Bayern 4:1 AC Mailand – Finale gegen ManU

Der FC Bayern München hat mit einer überzeugenden Leistung die müden Spieler des AC Mailand um den Einzug ins Finale gebracht.

4:1 ist ein deutliches Ergebniss. Genauso deutlich hatten die Bayern ihren Gegner auch überwiegend unter Kontrolle.

FC Bayern – AC Mailand 4:1 (1:0)

FC Bayern
Butt – Lahm, Van Buyten (64. Demichelis), Badstuber (64. Breno), Braafheid (46. Schweinsteiger) – Altintop (64. Tymoshchuk), Van Bommel (64. Ottl), Sosa (64. Baumjohann), Pranjic – Müller, Gomez (80. Sene)
Ersatz: Rensing, Görlitz

AC Mailand
Storari – Zambrotta (74. Kaladze), Nesta (64. Onyewu), Thiago Silva (74. Di Gennaro), Favalli (64. Oddo) – Abate (74. Antonini), Flamini, Pirlo, Jankulovski (46. Gattuso) – Ronaldinho (46. Borriello), Pato

Schiedsrichter: Günter Perl (München)
Zuschauer: 61.000
Tore: 1:0 Müller (12.), 2:0 Schweinsteiger (79.), 2:1 Pirlo (81.), 3:1 Sene (89.), 4:1 Müller (90.)
Gelbe Karten: Van Bommel / –

Hat Butt seine Chance verspielt?
Hans Jörg Butt galt ziemlich sicher als Stammtorwart für die neue Bayern-Saison. Alles sah danach aus, als wenn der Routinier Michael Rensing im Duell um die „Nr.1“ geschlagen hätte.
Heute hatte er jedoch einige kleine Unsicherheiten und patzte auch beim Gegentreffer. Ob er damit seine Chance verspielt hat?
Erst einmal muss Michael Rensing es morgen besser machen. Und dann sollte man diese Entscheidung vielleicht nicht unbedingt von nur einen Spiel in der Vorbereitung abhängig machen. Van Gaal macht auch nicht unbedingt den Eindruck als habe er das vor. Fragt sich nur,welcher Meinung die Medien sind. Deren Einfluss auf Fans und Nervenkostüm des Spielers ist ja nicht unerheblich.

Mit den Sieg über den AC Mailand sicherte sich der FCB das Finale gegen Manchester United. Ja, ja – die Erinnerungen. Aber morgen geht es ja eigentlich um nichts. Oder zumindest nicht viel.
Freuen wir uns also auf einen Mini-Klassiker.

Abschließend noch die Daten zu ManU`s Spiel:

Manchester United – Boca Juniors 2:1 (2:0)

Manchester United
Kuszczak – Da Silva (77. Evra), Cathcart, Brown (35. Ferdinand), O’Shea – Park (67. Berbatov), Carrick (77. Scholes) , Anderson (77. Fletcher), Valencia (67. Giggs) – Macheda (67. Nani), Rooney
Boca Juniors
Abbondanzieri – Morel, Forlin, Caceres, Soto – Insua (68. Gentan), Battaglia, Riquelme (88. Marino), Diaz (46. Chavez) – Palermo (82. Viatri), Noir (46. Mouche)
Schiedsrichter: Wolfgang Stark (Ergolding)
Zuschauer 61.000
Tore: 1:0 Anderson (21.), 2:0 Valencia (42.), 2:1 Insua (55.)
Gelbe Karten: – / –

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

One response to “Bayern 4:1 AC Mailand – Finale gegen ManU”

  1. reds says :

    manchester zieh bayern heut eh die können nicht gegen die klasse aus england zwei mal im cheampionsleague finale in 2 jahren einfach nua geil berbatov is wieder stark valencia hat voll eingeschlagen und anderson ha endlich getroffen jetzt gehts bayern an den kragen und danach chealsea liverpool mancity real und barca manu gewinnt die cl

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s