Oh Wunder – Ribery rechtzeitig wieder dabei?

frFranck Ribery kann wahrscheinlich wieder gemeinsam mit der Mannschaft trainieren.
Wann er wieder zum Kader gehört und sogar wieder spielen wird, das hängt vor allen Dingen von Van Gaals Konsequenz ab.
Der Trainer will ja angeblich keinen Spieler einsetzen, der nicht bei 100% ist.

Was mir aber viel mehr zu denken gibt, ist die Tatsache, dass Franck Ribery in drei von drei Sommer-Vorbereitungen verletzt ausfiel. Knieprobleme, Sehnenreizungen und Prellungen blieben mir da in Erinnerung. Alles in allem keine schwerwiegenden Verletzungen, aber schlimm genug um auszufallen.
In diesen Zusammenhang habe ich die Worte von Udo Lattek im Ohr. Das Fussballer in erster Linie Schweine sind und auf ihr eigenes Wohlbefinden bedacht.
Ich möchte niemanden was unterstellen, aber zumindest mit den Gedanken spielen, dass die Diva-Ribery einfach keinen Bock auf schweißtreibende Trainingsarbeit in der Vorbereitung hat.
Es wäre nicht einmal sonderlich ungewöhnlich. Ein Spieler der hauptsächlich von seinen Ego, seinen verrückten Ideen und der Ballbeherrschung lebt, der hat keine Lust sich durch taktische Schulungen und endlose Kondidionsarbeit zu quälen.
Übrigens verhält es sich mit Luca Toni wohl ähnlich. Vom italienischen Stürmer habe ich vor seiner Bayern Zeit gelesen, er würde sich die notwendige Fitness ausschließlich über Spiele holen und vom Training nicht viel halten. Auch er scheint Sommer-Vorbereitungen am liebsten im Reha-Center zu verbringen…
Aber wenigstens scheinen sie immer pünktlich zum Saisonstart wieder auf den Beinen zu sein….

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s