2:1 Bayern mit Pflichtsieg gegen Freiburg

Louis van Gaal: „Ich bin glücklich. Wir haben in der ersten Halbzeit das Spiel kontrolliert und kaum Chancen zugelassen. In der zweiten Halbzeit waren wir dann dominant, haben es aber leider versäumt, weitere Tore zu erzielen. Über das Gegentor war ich sehr böse. Das hätte auf keinen Fall mehr fallen dürfen. Mit der Gesamtleistung meiner Mannschaft bin ich aber zufrieden."
Mark van Bommel: „Wir waren sehr gut organisiert, aber wir haben nicht viele Torchancen herausgespielt, das hätten wir gegen eine Mannschaft wie Freiburg besser machen können. Wir hätten etwas schneller die Seiten wechseln müssen, so ist auch das 1:0 entstanden. Wir haben vorne gute Stürmer, die das dann machen können. In der zweiten Halbzeit haben wir das dann besser gemacht, ein glückliches Tor erzielt, aber das am Ende darf dann nicht passieren.“

Wenn man nach diesen Spiel schon glücklich ist, sind die Ansprüche offenbar nicht sonderlich hoch. Das bezieht sich dann allerdings nur auf die Ansprüche des Trainers, die der Fans und Vereinsbosse sind mit ziemlicher Sicherheit deutlich höher.
Das erste Tor der Bayern war ein echter Glücksfall, das zweite Tor haben die Freiburger direkt selbst gemacht. Luca Toni und Miroslav Klose wirkten zumindest sicherer, als Gomez, der den Eindruck eines Flipperautomaten vermittelt. Es gibt kaum einen Ball, der Gomez nicht meterweit vom Fuß springt.
Zu viele Bälle die aus dem Strafraum zurück gespielt werden und nicht selten nach 2-3 Stationen wieder bei Butt oder zumindest Van Buyten landen. Das ist nicht effektiv, das ist nicht schön anzusehen und das wurde durch das heutige Spiel auch wieder deutlich.

Wenn man nun noch die Erfahrungen aus dieser Saison einfließen lässt, nämlich die Tatsache, dass es durchaus nur ein Strohfeuer-Sieg gewesen sein könnte, kann man sich durchaus weiterhin Sorgen machen.

SC Freiburg – FC Bayern 1:2 (0:1)

SC Freiburg
Pouplin – Cha, Krmas, Bastians, Butscher – Flum (82. Bektasi), Banovic – Abdessadki, Schuster (65. Targamadze), Makiadi (65. Reisinger) – Idrissou

FC Bayern
Butt – Lahm, Van Buyten, Badstuber, Braafheid – Tymoshchuk, Van Bommel (72. Ottl), Müller (88. Altintop), Schweinsteiger – Klose, Toni (71. Gomez)

Ersatz:
Rensing, Breno, Görlitz, Pranjic

Schiedsrichter:
Gräfe (Berlin)

Zuschauer
24.000 (ausverkauft)

Tore:
0:1 Müller (42.), 0:2 Cha (68./Eigentor), 1:2 Reisinger (90.+1)

Gelbe Karten:
– / –

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s