Beleidigungen im Stadion

Vor zwei Wochen lagen sich Fussball-Fans und Event-Zuschauer mit verheulten Augen in den Armen und schluchzten, nickten zustimmend als es hieß: “ Fussball ist nicht alles im Leben!”
Heute sind die Worte offenbar vergessen. Oder kann jemand garantieren, dass Dietmar Hopp nicht depressiv ist, unter den massiven persönlichen Beleidigungen und angedeuteten Morddrohungen leidet und gleich morgen einen Selbstmord verübt?
Natürlich kann man jetzt nicht alle mit Samthandschuhen anfassen, nur um sicher zu gehen. Aber wir können, wie so oft vor 2 Wochen gepredigt, “Mensch bleiben”. Und “Mensch bleiben” heißt sicherlich nicht, jemanden “Hurensohn” zu nennen.

Was die wenigsten wohl bedenken, von denen die sich an solche oder ähnliche Rufe beteiligen: in Deutschland macht man sich strafbar, wenn man jemanden ehrverletzend beleidigt. Dazu gehören mit ziemlicher Sicherheit “Hurensohn”-Beschimpfungen, aber auch, wie schon oft gesehen, wenn man einen Spieler den Mittelfinger zeigt. Das Strafgesetzbuch regelt das unter §185 und sieht eine Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu einen Jahr dafür vor.
Umso unverständlicher für mich, dass diese Fehltritte in den Fussball-Stadien fast durchgehend toleriert werden.
Zum Fussball gehören Emotionen. Da gehören Pfiffe und Beifall sicherlich genauso dazu, wie Tränen der Freude oder aus Trauer. Aber man sollte schon “Mensch bleiben” . Und als “Mensch” beleidige ich niemanden persönlich, beschimpfe ihn oder zeige ihn ein Mittelfinger, nur weil ich denke, seine finanzielle Situation könne ihn darüber hinweg trösten. Dazu habe ich nicht das Recht. Weder moralisch, noch seitens des Gesetzgebers.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

One response to “Beleidigungen im Stadion”

  1. MauriciusQ says :

    ****************************

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s