Van Gaal sorgt für neue Unruhe

Gerade als man dachte beim FCB kehrt Ruhe ein und man konzentriert sich auf den sportlichen Erfolg, bringt ausgerechnet Trainer Louis Van Gaal neue Themen auf den Tisch.
Wenn man die Interviews mit den Niederländer richtig interpretiert, befindet er sich offenbar in einen Machtkampf hinter den Kulissen.

Aus dem Interview mit der Abendzeitung:

Sportdirektor Nerlinger hat erklärt, die Bundesliga-Spiele müsse man gewinnen. So sagte es auch Franz Beckenbauer…

… der ist kein Präsident mehr, nur dass Sie das wissen.

Aber Christian Nerlinger ist noch Sportdirektor.

Ja. Und er kann mich entlassen, wenn er das sagt. Das ist einfach. Aber dann muss er das zu mir sagen, nicht zu den Medien.

Ein ziemlich deutlicher Fingerzeig, der verdeutlichen soll, dass Franz Beckenbauer ihn nichts mehr zu sagen hat und der Frischling Christian Nerlinger ihn gefälligst von Angesicht zu Angesicht die Stirn bieten soll, anstatt mit den Medien zu reden.

Aber auch die anderen Bosse bekommen durch die Blumen die Meinung gesagt. Uli Hoeneß hätte natürlich das Recht seine Meinung zu äußern, aber besser wäre es, wenn das intern geschehen würde. Das spricht nun nicht unbedingt dafür, dass intern solche Diskussionen überhaupt noch stattfinden. Sonst wäre die Wortwahl sicherlich anders gewesen: “…nur noch intern stattfinden…” beispielsweise.

Eine andere Geschichte ist der große Traum von Louis Van Gaal. Er will als Nationaltrainer an einen Turnier teilnehmen. Hierfür hat er die Europameisterschaft 2012 ins Auge gefasst. Was auch verdeutlicht, dass er nicht zwingend eine Vertragsverlängerung mit den Bayern plant.
Nun standen bisher die Chancen höher, dass Van Gaal nicht einmal die Winterpause übersteht, aber was ist, wenn die Bayern sich doch noch fangen? Der Trainer will die komplette Mannschaft umbauen, wie er im Interview mit der TZ bestätigte:

Nach dieser Saison werde ich im Kader selektieren, vielleicht auch schon im Winter. Dann kommen andere Spieler und dann klappt es vielleicht schneller.

Hier besteht schlichtweg die Gefahr, dass Louis Van Gaal für die Saison 2010/2011 einen Ausverkauf anstrebt um wiederum andere Spieler zu verpflichten. Vielleicht Spieler wie Braafheid oder Pranjic, die zwei Spieler, die als einzige im aktuellen Kader als Wunschspieler von Van Gaal gelten. Und spätestens 2011 wäre er dann weg. Frei für eine Beschäftigung als Nationaltrainer und der FC Bayern München müsste darauf aufbauen, was Van Gaal hinterlassen hätte.

Interessieren würde mich, wie die Bayern Bosse bei einer 2jährigen Beschäftigung von einer Ära Van Gaal sprechen konnten?

Bestätigt hat er das schlechte Verhältnis zu Luca Toni.

Wie würden Sie Ihr Verhältnis zu Toni beschreiben?

Van Gaal: Wenn ein Spieler sagt, dass er weg will, dass er mit mir nicht zurecht kommt – was denken Sie?

Vermutlich haben Sie kein Verhältnis zu ihm.

Van Gaal: Okay, Sie können logisch denken.

Es wäre allerdings unglücklich, wenn man Luca Toni in der Winterpause wechseln lässt um dann nach 3 Spielen in der Rückrunde den Trainer feuert. Hier sollte man sich vielleicht vorher im klaren darüber sein, wie sehr man Van Gaal Vertrauen schenken will.

Der FCB darf sich bei diesen Interviews nicht über Hohn und Spott der Fussball-Fans beschweren. Dazu ein Leser-Kommentar: “Der Trainer hat interne Kritik geäußert. Wird er suspendiert? Bekommt er eine Geldstrafe oder muss sich entschuldigen?”

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s