Juventus Turin vs FC Bayern – Nichts zu verlieren

imageIn den Medien liest man in den letzten Tagen nur von einen “Endspiel”. Gemeint ist das Champions League Spiel des FC Bayern München gegen die alte Dame Juventus Turin.

Aber wieso ist das eigentlich ein “Endspiel”? Klar, wenn der FCB verliert, war es das mit der Champions League in dieser Saison. Und wenn sie sich nicht in der Liga verbessern und konstanter spielen, könnte auch die nächste Königsklassen-Saison ohne den deutschen Rekordmeister stattfinden.
Aber ist der FCB in dieser Saison wirklich gut genug um international weit zu kommen? Achtelfinale. Vielleicht mit Losglück das Viertelfinale?
Würde der FC Bayern München das Spiel gegen Juventus Turin verlieren, könnten sie im UEFA Cup antreten. Ob das unbedingt soviel schlechter wäre? Für diejenigen vielleicht, die immer noch meinen das dieser FCB zur Weltklasse gehört. Aber realistisch gesehen …?
Im UEFA Cup könnte man vielleicht erneut ins Halbfinale vordringen. Vielleicht könnte man auch überraschend eine überzeugende Rückrunde spielen und international die UEFA-Cup-Bühne rocken?

Im Endeffekt hat der FC Bayern also nichts zu verlieren. Entweder man tankt Selbstvertrauen indem man das große CL-Ruder noch rum reißt, oder aber man kann trotzdem noch einen internationalen Erfolg erringen.

Im Vorfeld des Spiels gibt es einige Spieler, die in den Schlagzeilen zu finden sind. Franck Ribery beispielsweise, der mit der gewohnten Meldung “ist noch nicht fit, kann nicht spielen” vertreten ist. Oder Arjen Robben, der vielleicht noch nicht bei 100% ist, aber sich so fühlt und deswegen von Anfang an spielen möchte. Außerdem gibt es auch noch Mario Gomez, der offenbar Schützenhilfe in Sachen Stammplatz von Neu-Präsident Uli Hoeneß bekommt: „…Van Gaal hat sich klar auf Mario festgelegt und das hat ihm und seinem Selbstvertrauen sicherlich sehr geholfen.“ Das war ja förmlich eine Anweisung von oben, auf ihn zu setzen.
Nur Antjolij Timoschtschuk passt da nicht ganz ins Bild. Der Ukrainer fällt mit folgenden Aussagen auf:

Der Trainer hat seine Vorstellung von Fußball und der Spieler seine. Aber der Trainer stellt die Mannschaft auf.

Außerdem lässt Timo keine Zweifel daran, dass er sich zwar sportlich durchsetzen will, aber sich auch nicht davor scheut, sich an die Bayern-Bosse zu wenden, wenn sich die Situation nicht bald ändert. Das dürfte dann so aussehen, dass er auf seiner Position spielen will, oder langfristig den Verein verlassen wird.

Kleine Pizzabrötchen backt offenbar momentan Luca Toni. Gerade jetzt, vor diesen Spiel, hätte man doch in der Presse erwartet, dass er die Forderung stellt spielen zu dürfen. Aber vielleicht hängt sein Transfer im Winter auch davon ab, wie er sich in den nächsten Wochen verhält. Für gewöhnlich verzichten die Bayern ja gern mal auf ein paar Millionen Euro an Ablösesummen, damit die Spieler neue Kulturen kennenlernen und wieder lächeln können.

So richtig still wird es bei FCB also nicht. Bleibt zu hoffen, dass auch das Spiel nicht still wird, sondern ein spannendes Spiel auf uns wartet. Im deutschen Free TV wird es nicht übertragen, es geistern allerdings die gewohnten ausländischen Sender durchs Internet, die CL-Spiele ja auch übertragen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s