Was belastet Miroslav Klose?

Wer die Karriere von Miroslav Klose verfolgt hat, den wird aufgefallen sein, dass er nur selten emotional so richtig aus sich heraus kommt.
Aktuell befindet er sich allerdings in einen Tief, welches offenbar Anlass für Spekulationen gibt.

Ich habe den Stürmer in letzter Zeit beobachtet. Dieser Mensch trägt etwas mit sich herum, was mit Fußball nichts zu tun hat.

Ich habe eher das Gefühl, dass es etwas im privaten Bereich ist, was ihn belastet und ihn dazu bringt, sich nicht intensiv mit Fußball zu beschäftigen.

Udo Lattek im Sport1-Doppelpass

Vergessen wir einmal jegliche Vereinsbrille, Sorgen um die notwendigen Tore bei der Weltmeisterschaft und den sportlichen Bereich allgemein.
Spätestens seit Robert Enke wissen wir, dass es Momente gibt, in denen es nicht nur um Tore, Spiele und Titel geht. Ich möchte Miroslav Klose keine Krankheit unterstellen oder unnötigen Wirbel entfachen. Aber zumindest sollte man den Ball flachhalten und ihn – weder in den Medien noch an den (virtuellen) Stammtischen – nicht zu hart kritisieren.

Wir müssen abwarten und darauf vertrauen, dass der Bundestrainer, der ja nun einmal unbestritten näher dran ist, die Situation verantwortungsbewusst im Blick behält.


Advertisements

Schlagwörter: , ,

2 responses to “Was belastet Miroslav Klose?”

  1. Win4all says :

    Kurz vor der WM so um einen Spieler besorgt zu sein finde ich gut!Der Mensch zählt mehr als Titel!

  2. Red4Ever says :

    Miro lass den Kopf nicht hängen!Wir stehen hinter dir und wenn du Hilfe brauchst,nimm sie dir!Der Uli hat immer seine Tür offen,der Louis auch!Drücke dir die Daumen das alles gut wird!

    Red4Ever

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s