Bayern München von FCK kaltgestellt

Der FC Bayern München hat mit 2:0 gegen den Aufsteiger FC Kaiserslautern verloren. Der FCK ist in Folge dessen gemeinsam mit 1899 Hoffenheim Tabellenführer der Fussball-Bundesliga. Auf Platz 3 folgt Mainz05. Eine Momentaufnahme. Natürlich. Was sonst?

Man verliert eben 2:0, wenn man hinten nicht voll konzentriert ist, ein bisschen Pech im Spiel ist und vor dem gegnerischen Tor dann auch noch das eine oder andere Schläfchen einlegt. Niederlagen zum richtigen Zeitpunkt können aufwecken, wachrütteln und positive Entwicklungen provozieren. Aber wann ist so ein richtiger Zeitpunkt? Direkt vor einer Länderspielpause?

Es war allerdings auch ein Wochenende, wo die großen Vereine gleich reihenweise verloren.

Schalke04 unterliegt Hannover96, Bayer Leverkusen wird von Gladbach abgefeuert, Wolfsburg führt mit drei Toren, stellt dann das spielen ein und lässt sich von Mainz mit 4:3 abschießen… Nur die Nordlichter Bremen und Hamburg werden der Favoritenrolle gerechnet und gewinnen standesgemäß, wenn man es so sehen will.

In Bayern nimmt, zumindest von außen betrachtet, diese Niederlage keiner ernst. Van Bommel spricht von einen Ausrutscher, Hoeneß hat die Ruhe weg – nur Louis Van Gaal wird es den Verantwortlichen intern schon sagen, was er von Niederlagen hält – nämlich gar nichts.


Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s