Michael Rensing: So wird man ein guter Torwart

Das ist schon auf einer ganz brutalen Art und Weise ironisch…
Michael Rensing sollte ursprünglich nicht nur der Nachfolger von Oliver Kahn im Tor des FC Bayern werden, sondern auch Nationalspieler und das möglichst als No1. Doch irgendwie kam alles anders und mittlerweile ist er nicht nur Ex-Bayern Spieler, sondern auch noch arbeitslos. Einen neuen Verein hat er noch nicht gefunden und auf Transfermarkt.de steht anstelle eines Wappens das Zeichen der “Agentur für Arbeit” neben seinen Namen.

Wie die TZ gestern schrieb, ist trotzdem eine DVD auf dem Markt gekommen, auf der Michael Rensing Tipps gibt, wie man ein guter Torwart wird:

"Im Laufe der Jahre wird man sicherer und sicherer und weiß, sich selbst einzuschätzen, wie gut man ist und bekommt einen Überblick, was man noch verbessern muss. Ich denke, darum geht das Ganze im Laufe der Jahre. Dass man mit seinem Ehrgeiz versucht, sich dort, wo man Mängel hat, zu verbessern."

Von einem Gefühl für den Ball ist die Rede, von Fangsicherheit… Wer den Schaden hat, …


Advertisements

2 responses to “Michael Rensing: So wird man ein guter Torwart”

  1. Matze says :

    Der Junge hatte sehr viel Talent, aber irgendwie konnte er nichts aus diesem Talent machen. Eigentlich schade, aber ich denke mal es wird besser sein er sucht sich eine Alternative zum Profi-Fußball. Als Torwart wird er nicht mehr glücklich.

  2. Marc says :

    Ich denke Michael Rensing wird noch die eine oder andere Chance im Profifußball bekommen. Das Talent hat er ja und wenn er konsequent an sich arbeitet, damit meine ich nicht nur das körperliche, wird er es im Profifußball schaffen.

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s