2:1 Bayern-Spieler werden angezählt!

Der FC Bayern München verliert gegen Aufsteiger und Tabellenführer Mainz05 mit 2:1. Und was wirklich traurig ist, der FCB hat den einzigen Gegentreffer noch nicht einmal selbst erzielt, es war ein Eigentor.

Die möglichen Gründe für den schlechten Start in der Bundesliga sind vielseitig. Robben fehlt, Ribery nun auch. Die WM Spieler sind in schlechter Form. Die Vorbereitung fand eigentlich gar nicht statt.
Es hilft aber alles nichts, der FCB darf sich nicht seinen Schicksal ergeben und sich hängen lassen. Das Potential ist da, es muss nur umgesetzt werden. Das haben nun auch die Bosse Rummenigge und Nerlinger erkannt, die die Mannschaft nach dem Spiel deutlicher kritisiert haben, wie zuvor.
Von den Medien kamen nun auch schon erste vorsichtige Fragen nach Van Gaal. Eine Trainerdiskussion wurde aber zu Recht sofort im Keim erstickt.

Man kann aber nicht alles mit der WM entschuldigen. Toni Kroos ist noch nicht soweit, dass er als 10er eine solche Mannschaft führen kann, in der die Spieler noch alle damit beschäftigt sind, sich selbst über die 90 Minuten zu bringen. Ohne den zwingenden Drang zum Tor eines 100% einsatzfähigen Ribery auf links und Robben auf rechts macht es keinen Sinn, mit nur einer Spitze zu spielen. Klose erneut als hängende Spitze, als Ersatz-10er spielen zu lassen, ist sinnlos. Olic war in der letzten Saison der Dauerläufer, aber es war doch klar, dass es kaum möglich ist, diese Form zu halten. Mit Gomez muss man endlich arbeiten, damit er nicht wie ein Häufchen Elend rumsteht und im 16-Meter-Raum des Gegners fast anfängt zu weinen, weil er sich so alleine fühlt.
Für die Hinrunde sollte man in Betracht ziehen, den Wunsch der Spieler nachzukommen und auf 4-4-2 zu wechseln. Den beiden offensiven Mittelfeldspielern wird nichts anderes übrig bleiben, als wieder öfter bis zur Grundlinie durchzugehen und endlich wieder öfter in den Strafraum zu flanken.
10 Punkte hat man Rückstand auf die Tabellenspitze. Und man kann nicht erwarten, dass alle Mannschaften vor dem FCB in der Tabelle sich rechtzeitig eine Null-Punkte-Auszeit nehmen. Vor allen Dingen nicht dann, wenn man selbst aktuell gar nicht in der Lage ist, Spiele zu gewinnen.

Die Bayern-Bosse sprechen endlich von Alarmglocken und nehmen die Mannschaft, aber somit auch den Trainer, in die Pflicht. Es wird Zeit…


Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s