Bundesliga Spieltag 13 …und seine Randgeschichten

In erster Linie gilt es auch am 13. Spieltag der aktuellen Bundesliga-Saison drei Punkte zu holen. Aber es gibt halt auch immer die kleinen Meldungen und Randgeschichten rund um die Spielpaarungen.

Bei  Schalke vs Werder Bremen geht es heute nicht nur um zwei Krisen-Vereine, die sich schon lange keine Niederlage mehr erlauben könnten, sondern auch ein wenig um die letzte Saison. Da hatten die Bremer nämlich den Schalkern am vorletzten Spieltag mit einen 2:0 Sieg sämtliche Titelträume zerschossen.
Obwohl sich da ja nun nicht sooo viele Schalke-Spieler mit identifizieren können, wenn man bedenkt, dass Magath sich förmlich eine neue Mannschaft zusammengekauft hat.

Im Spiel Freiburg vs Dortmund treffen zwei Teams aufeinander, die sozusagen beide über ihre Verhältnisse spielen. Aus Sicht des FC Bayern wäre vielleicht eine Punkteteilung nicht schlecht. Aber auch mit einen Sieg der Freiburger könnte man an der Säbener Straße sicherlich gut leben.

Wenn heute Bayer Leverkusen gegen den FC Bayern München spielt, wird man erneut Timoschtschuk auflaufen. Der Holländer Mark Van Bommel wird noch weitere Zeit ausfallen. Für zahlreiche Fans nicht unbedingt die schlechteste Nachricht. Timoschtschuk hat sich schon längst in die Herzen der Fans gespielt, Ottl macht seine Aufgabe unauffällig aber souverän und Bastian Schweinsteiger erntet Komplimente für seine Auftritte als “10er” – eine Rolle die für Toni Kroos ganz offensichtlich noch zu kroos ist.

Im Vorfeld des Spiels hat sich Van Gaal mal wieder als Querdenker gezeigt, auch wenn er sicherlich mit seiner Meinung nicht daneben liegt. Zu einen möglichen Verkauf von Schweinsteiger sagte er, man solle ihn (wenn überhaupt) am Ende der Saison verkaufen, anstatt ein Jahr später ohne Ablöse gehen zu lassen. Immerhin sei der FC Bayern auch ein Unternehmen und könnte die geschätzten 30 Millionen Euro Ablöse nicht einfach verschenken.
An einen Abschied von Bastian Schweinsteiger wollen die Bayern-Bosse aber gar nicht denken. Stattdessen sind sie bereit finanziell einigen Aufwand zu betreiben, um mit ihn den Vertrag zu verlängern. Derartige Aussagen von Van Gaal sind zwar nicht falsch, aber kommen zu einen falschen Zeitpunkt. Das sieht offenbar auch Christian Nerlinger so:

„Van Gaal soll uns nicht reich machen. Er soll uns weiter erfolgreich machen. Dafür brauchen wir Spieler wie Schweinsteiger.“

Ratschläge in Sachen Finanzpolitik darf der Niederländer also demnächst offenbar für sich behalten.

Franck Ribery wird von seinen Trainer offenbar auch provoziert. U.a. habe der Franzose sich beim Testspiel gegen Unterhaching nicht genug reingehangen. Ich bin mir sicher, dass Van Gaal ihn zu Höchstleistungen anspornen will. Allerdings bin ich mir unsicher, ob das bei Ribery mit Provokationen klappt – wo er doch eher der Typ “Spaßfussballer” ist.

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s