Champions-League demnächst im ZDF

Da hat das ZDF aber mal zugeschlagen..
Für 54 Millionen Euro pro Saison hat das ZDF die Rechte an der UEFA Champions League gekauft. Sat1 guckt somit in die Röhre und die Fussball Fans ab der Saison 2012 / 2013 ZDF.

Verlierer dieser Geschichte ist die Tour de France, die deswegen aus den Programm genommen wird. Außerdem trifft es wohl auch noch die, eher zweitklassigen, Boxkämpfe, die es bisher im ZDF zu sehen gab.
Nehmen wir mal die Pharma-Radler weg, sind die interessanten Boxkämpfe sowieso schon bei anderen Sendern wie beispielsweise RTL gelandet. Ein Verlust den wohl nur eine Minderheit interessieren wird, die sich aber garantiert wieder lautstark zu Wort melden werden.

Lautstark ist auch Sat1 unterwegs. Die wollen nämlich gegen diese Situation möglichst rechtliche Schritte einleiten, weil das ZDF nach 20 Uhr keine Werbung zeigen darf. Ziemlich unsportlich so eine Vorgehensweise, aber nun gut.

Genauer gesagt geht es darum, dass die Übertragungsrechte immer daran gebunden sind, dass die TV-Sender Werbung der CL-Sponsoren zeigen müssen. Dies ist dem ZDF aber eben nur in der Vorberichtserstattung bis 20 Uhr möglich.

Das ZDF sieht diese juristischen Angelegenheiten allerdings gelassen entgegen und hat offenbar alles mit der UEFA im Vorfeld geregelt.

Interessant ist allerdings, dass SKY für die Rechte an allen Champions League Spielen ebenfalls nur “etwas über 50 Millionen Euro” bezahlen muss. Es ist einfach schade, dass sich nicht 2-3 Free-TV Sender zusammenschließen können um den kompletten Wettbewerb im Free TV zu zeigen.

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s