WM-Vorbereitung: Führerschein weg, Unfall, Pinkel und Prügel…

2014-05-2612-32-331

Wenn man die WM-Vorbereitung der deutschen Nationalmannschaft so verfolgt, dann kann es eigentlich nur ein gutes Turnier werden.
Momentan scheint der Adler so viel Scheiße an den Krallen kleben zu haben, dass bis zum Anstoß des ersten Spiels theoretisch alles Negative abgefallen sein muss.

Ganz Deutschland diskutiert sich die Köpfe heiß. Wie können die geldgeilen Fussballer eigentlich ein armes Rentnerpaar umfahren?
Bei solchen und ähnlichen Kommentaren in sozialen Netzwerken kommt man doch schon mal ins grübeln. Vielleicht wäre so eine gewisse Form der Geburtenkontrolle doch nicht so schlecht?

Der DFB und Sponsor Mercedes tun mir irgendwie leid. Aus werbetechnischen Gründen dürfen sie ihre politische Korrektheit nicht aufgeben, sonst könnten sie mal Klartext reden. Was hat dieses Rentnerpaar eigentlich unmittelbar am Rand der gesperrten Strecke verloren? Wie man verschiedenen Aussagen entnehmen konnte, wussten sie ja, was dort stattfand, waren wegen Bildern und Autogrammen direkt an der Straße. Und wenn so ein Wagen in meine Richtung kommt, dann muss ich winkend in Richtung der Straße laufen? Wie dumm ist das denn? Sollten diese Aussagen zum Vorfall wirklich stimmen: selbst Schuld.
In den Medien liest man aber leider nichts davon. Verkauft sich ja auch alles irgendwie schlechter. Und man wirkt schnell mal unsympathisch, böse Falle.

Weniger Mitleid hat Max Kruse wohl erfahren dürfen, denn der soll einst im Mannschaftshotel eine Frau mit auf dem Zimmer genommen haben. Dieser Verstoß gegen die Löw-Regeln soll dem Spieler die WM-Teilnahme gekostet haben. Er selbst bestreitet es wohl, Löw nimmt dazu keine Stellung. Sind wir jetzt nicht wirklich schlauer, hätten da aber noch einen guten Tipp: anstatt Damen-Besuch einfach mal in die Hotel-Lobby pinkeln. So lernt man wenigstens die Putzfrau des Hauses kennen. Und mit zur WM darf man trotzdem. Und wenn die Putzfrau nicht so der Renner ist, kann man den Frust darüber an der Empfangsdame ablassen, einen Gast treten und mit Döner um sich werfen. Für weitere Infos zum genauen Ablauf einfach mal den Kollegen Kevin Großkreutz befragen, der kennt sich da besser aus.

Was die BVB-Fans sich in den sozialen Netzwerken ausheulen, ist ja kaum noch auszuhalten. Da wird nun seit etwa einer Woche über den feinen Pinkel geschrieben, schon nennen sie es “Hetze”, man solle ihn “endlich in Ruhe lassen” und es sei doch “schon immerhin zwei Wochen her”.
Zeitgleich verteidigen sie das Verhalten von Großkreutz aber damit, dass die Bayern ja viel schlimmere Sachen gemacht hätten. Und damit wären wir eigentlich beim Thema. Hoeneß`Steuerhinterziehung wurde zu Recht bestraft, aber das ist nicht nur a) viel länger her als nur zwei Wochen, sondern b) auch noch viel intensiver medial ausgeschlachtet worden.

Abschließend hätten wir dann noch den Bundes-Führerschein. Der gute Jogi Löw ist seine Pappe los. Dumm gelaufen. Dumm. Gelaufen. Gelaufen – gemerkt?
Im Prinzip wäre es ja nun keine schlechte Idee gewesen, wenn Jogi Löw angekündigt hätte, seiner Vorbildfunktion zukünftig gerechter zu werden, indem er nach der WM bei Mercedes ein Fahrsicherheitstraining absolviert. Aufgrund der aktuellen Schlagzeilen würde ich aber jetzt doch lieber Abstand von dieser Ankündigung nehmen.

Einige Menschen forderten daraufhin in den sozialen Netzwerken, Jogi Löw solle am besten direkt von Jürgen Klopp abgelöst werden, der Bundestrainer sei jetzt nämlich nicht mehr tragbar.
Ich finde die Idee gar nicht mal so schlecht. Jürgen Klopp fährt nämlich bestimmt selten zu schnell mit seinem Opel über die Autobahn. Wie denn auch? Er hat sicherlich die ganze Zeit seinen Kopf weit aus dem Fenster gestreckt und schreit die anderen Autofahrer an, die unfairerweise die gleiche Strecke fahren wie er. Sind doch alles kopierende Chinesen. Von alleine wären die doch nie auf diese Strecke gekommen. Die sollten jeden Tag dafür dankbar sein, dass sie dem Kloppo hinterherfahren dürfen, anstatt jetzt auf der Autobahn die freie Fahrt zu blockieren.

Mal ehrlich, was soll während der WM jetzt eigentlich noch schiefgehen? Die Vorbereitung ist noch in Phase 1 und wir kennen alle die Schlagzeilen. Lasst uns einfach hinfahren und Fussball spielen. Der Rest kommt von alleine. Und wenn nicht, dann pinkeln wir irgendeine Hotel-Lobby voll und fahren lassen uns nach Hause fahren. In zwei Jahren ist doch wieder ein großes Turnier, dann greifen wir halt da wieder an. Oder 2018. 2020. 2022….

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s