WM2014: Von fliegenden Holländern und blinden Schiedsrichtern

spanien gegen niederlande lustig

Was war das für ein zweiter Spieltag bei der Fussball Weltmeisterschaft 2014? Und dabei ist er noch gar nicht vorbei, denn das Spiel zwischen Chile und Australien steht noch an, wird aber aufgrund der späten Anstoßzeit in meinen heutigen Gedanken nicht berücksichtigt.

Pat Patterson, die WWE-Wrestling Legende, hat sich heute nach 50 Jahren als homosexuell geoutet. Am gleichen Tag, wo irgendein kleines Licht in der CDU sich für ein homophobes Facebook-Posting verantworten und seine Ämter niederlegen muss.
Das hat genauso wenig mit Fussball zu tun, wie die FIFA-Sperre von Franz Beckenbauer mit Gerechtigkeit. Dem Kaiser wird vorgeworfen, er würde sich weigern, an der Aufklärung der Katarstrophe teilzuhaben. Dabei wollte er lediglich auf deutsch antworten, weil er das juristische Englisch nicht verstanden hat. Aber gut, was hat die FIFA auch mit Gerechtigkeit am Hut?

Im Spiel gegen Kamerun werden Mexico gleich zwei reguläre Tore nicht anerkannt. Später im Spiel zwischen den Niederlanden und Spanien gibt es einen Strafstoß für die Spanier, den es eigentlich gar nicht hätte geben dürfen. Immerhin waren die Schiedsrichter gleichermaßen blind und haben später auch ein Offensivfoul der Niederländer nicht abgepfiffen.

Diese Weltmeisterschaft ist ein Beweis dafür, dass die Torlinien-Technik völlig sinnlos ist. Was nützt es zu wissen, dass der Ball hinter der Torlinie war, wenn der Strafstoß zuvor gegeben wird, weil die Haare des Gegenspielers nicht korrekt im Wind wehten?
Dann doch lieber die 2 Timeouts mit Video-Beweis pro Spiel und Team. Auch da kann es dann Szenen geben, die nicht eindeutig sind. Aber das vereint dann Tradition mit moderner Technik: wir haben immer noch etwas zu diskutieren, trotzdem werden zahlreiche Ungerechtigkeiten aussortiert.

Stattdessen sehen wir Schiedsrichter, die mit Sprühsahne auf den Schuhen der Spieler rumschmieren. So gesehen im Spiel der Niederlande gegen Spanien. Übrigens ein absoluter Knaller. Auch wenn die frühe Ansetzung dieser Partie des letztmaligen Finales kritisiert wurde: das war die beste Werbung, die dieses Turnier zu diesem Zeitpunkt bekommen konnte.
Glückwunsch an die Niederlande, speziell aber natürlich an Robben und Van Gaal, so viel Vereinsinteresse muss an dieser Stelle – trotz WM Modus – erlaubt sein.

Bild: ZDF Livescreenshot

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s