Hakan Calhanoglu und seine Krankmeldung

Auch ohne die Entwicklungen beim HSV genau zu beobachten, hinterlässt die Geschichte von Hakan Calhanoglu einen ziemlich seltsamen Eindruck.
Wenn man mit der groben Nadel eine Zusammenfassung strickt, schaut sie so aus:

  • Der Spieler verlängert seinen Vertrag beim HSV
  • Der Spieler drängt massiv auf eine Freigabe, will bei Bayer Leverkusen spielen
  • Nachdem sein Verhalten einen Shitstorm bei den HSV-Fans auslöste, ließ er sich zum Trainingsauftakt beim HSV wegen mentaler Probleme krankschreiben
  • Hakan Calhanoglu durfte dann doch zu Bayer Leverkusen wechseln und ließ die Krankenmeldung sozusagen aufheben.

Soweit ja noch nachvollziehbar. Ein junger Spieler wollte seinen Transfer unbedingt durchdrücken, wurde von den Fan-Reaktionen überrascht und musste per Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung aus der Schusslinie genommen werden.

In der BILD wird er nun wie folgt zitiert:

„Für mich war die Zeit nicht leicht. Über die Anfeindungen im Internet musste ich teilweise lachen. Man hat mich beschimpft und gemobbt, obwohl ich so viel für den Verein getan habe.“

Wenn dieses Zitat stimmt, dann schien er ja sehr locker mit den Anfeindungen umgegangen zu sein. Von welchen mentalen Problemen wurde denn dann die Arbeitsfähigkeit eingeschränkt?

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s