Wer wird Europas Fussballer des Jahres 2014?

europas fussballer des jahres

Am Donnerstag, 28. August 2014, ist es soweit. Europa sucht den Nachfolger von Franck Ribery, Europa sucht den Fussballer des Jahres.

Der FC Bayern München darf stolz darauf sein, gleich zwei Spieler unter den Top 3 der europäischen Elite platziert zu wissen.
Aber wie stehen ihre Chancen? Wer hätte den Titel verdient und wer wird leer ausgehen?

Arjen Robben hat ohne Frage eine sehr gute Saison gespielt. Dies wussten auch die Fans des FC Bayern zu schätzen und wählten ihn jüngst zum Spieler der Saison. National stehen mit der deutschen Meisterschaft und dem Pokalgewinn immerhin zwei Titel auf seinem Konto. International ist er mit dem FCB ins Champions League Halbfinale gekommen und konnte auch mit der niederländischen Nationalmannschaft erst im Halbfinale gestoppt werden. In Orange überzeugte er die Experten genauso, wie im Verein. Und nicht wenige hätten lieber den Niederländer als besten Spieler der WM gesehen, nachdem Lionel Messi den Preis eher aus werbetechnischen Gründen verliehen bekommen hatte.

Im Vergleich zur Konkurrenz in den Top3 fehlt Arjen Robben aber etwas, was diese beiden haben: einen großen, internationalen Titel und eine besondere, persönliche Auszeichnung.

Christiano Ronaldo konnte nicht nur mit 31 Toren in der spanischen Liga den Titel des Torschützenkönigs abstauben, er stellte mit 17 Toren in der Champions League Saison auch noch einen neuen Rekord auf. Mit der Nationalmannschaft Portugals schied er zwar sang- und klanglos bei der Weltmeisterschaft aus, konnte sich mit Real Madrid aber im Finale der Champions League durchsetzen.

Zudem kommt, dass Ronaldo, wie sonst auch Lionel Messi, eine Art “Abo” auf die großen Auszeichnungen der FIFA und UEFA hat.
Laut meinen Informationen hat bisher

Manuel Neuer kann, logischerweise, auf die gleichen Vereinserfolge zurückblicken, wie Arjen Robben. In Deutschland wurde er bereits zum Fussballer des Jahres geehrt. International krönte er vor wenigen Wochen seine Karriere in Brasilien. Die enorme Leistung des Weltmeisters würdigte die FIFA mit dem goldenen Handschuh für den besten Torhüter des Turniers.

Sollte Manuel Neuer Europas Fussballer des Jahres werden, wäre es erst das zweite mal in der Geschichte dieses Titels, dass ein Torwart ihn verliehen bekommen. 51. Jahre nach Lew Iwanowitsch (UDSSR) wäre das eine kleine Sensation, wenn man bedenkt, wie viele herausragende Torhüter es seitdem gegeben hat.

Wer wird Europas Fussballer des Jahres?
Christiano Ronaldo ist Arjen Robben aufgrund seiner persönlichen Erfolge überlegen. Zudem wird der Gewinn der Champions League Robbens Leistung bei der WM genauso aufheben, wie die beiden nationalen Titel.
Es läuft also auf einen Zweikampf zwischen Manuel Neuer und den Portugiesen hinaus.
Sehr wahrscheinlich wird traditionsgemäß Ronaldo diesen Titel mit nach Hause nehmen. Wie bereits oben geschrieben, gab es zwischen 1963 und 2014 viele herausragende Torhüter, auch Weltmeister, die sich nicht durchsetzen konnten. Schade, aber auch 2014 wird es wahrscheinlich dabei bleiben.

Wenn das “Fan-Herz” es entscheiden könnte, würde aber selbstverständlich Manuel Neuer Europas Fussballer des Jahres.

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s