S04 1:1 FCB–Viele Geschichten, ein Spiel

xabi alonso fc bayern münchen

Der FC Bayern München hat auf Schalke keinen Punkt gewonnen, sondern zwei verloren.
Auch wenn so oft eine schwierige Hinrunde angekündigt wurde, so sollte man seine Ansprüche nicht zu sehr runterschrauben – immerhin ging man frühzeitig in Führung.

10 Torschüsse konnte der FC Bayern verbuchen. Der schlechteste Wert seit langer, langer Zeit…

Es war aber auch das Spiel vieler kleiner Geschichten. Da hätten wir natürlich in erster Linie  Xabi Alonso, der lediglich ein kleines Aufwärmtraining mit der Mannschaft absolvierte, aber trotzdem in der Startelf stand.
Wenn man das berücksichtigt, ist es schon erstaunlich, wie gut er integriert war. Etwas erschreckend allerdings, dass er wohl nach 70 Minuten aufgrund von Krämpfen vom Platz musste. Eigentlich sollte er schon auf dem Stand sein, die 90 Minuten gehen zu können.

Erschreckend war auch Xherdan Shaqiri. Der Schweizer hat den Anspruch, deutlich mehr zu spielen. Es wurde mit einem Wechsel gedroht, es wurde kritisiert, frech getwittert… Und dann steht er auf dem Platz und man bekommt Angst, wenn der Ball zu ihm gespielt wird. Ihm verspringen die Bälle kilometerweit, er dribbelt sich solange einen Wolf, bis er sich selbst ausgespielt hat oder spielt sie auch gern mal dem Gegner direkt in die Füße. Sein letztes WM-Spiel ist fast zwei Monate her, man kann also nicht immer nur alles auf die Erschöpfung schieben. Die momentane Situation wäre seine Chance, sich in die Mannschaft zu spielen. Und er macht rein gar nichts daraus.

Robert Lewandowski hat zwar seinen ersten Bundesliga-Treffer für den FC Bayern München gemacht, aber eigentlich fand er nicht statt. Man kann nur hoffen, dass er sich bald in das Spiel des FC Bayern hineinfindet, ansonsten hätten wir ein massives Problem.
Hoffnung und Problem, da kommen wir zu Jerome Boateng, der nach einem starken Auftritt leicht humpelnd vom Platz musste. Hoffnung, dass es kein ernstes Problem ist – sonst wäre es eine verdammt bittere Pille.

Was gab es sonst noch für Geschichten? Mario Götze kann die Erwartungen an julian draxler schalke 04seiner Position einfach (noch) nicht erfüllen. Julian Draxler hätte eigentlich mit gelb-rot vom Platz gestellt werden müssen. Und natürlich das Unterarm-Tor von Höwedes. Konnte weder ein Schiedsrichter noch ein Linienrichter sehen. Da hilft weder Freistoßspray noch Torlinientechnik. Aber selbst wenn es jemand gesehen hätte, muss man die Regel noch einmal diskutieren. Keine Vergrößerung der Körperfläche, klar. Geht aber jemand so auf der Linie zum Ball und verhindert ein Tor, da muss man Neuers Bemerkung zustimmen, gibt es direkt einen Strafstoß.
So wirklich ausgereift scheint mir die Interpretation des Handspiels noch nicht. Trotzdem geht er hier natürlich in Ordnung, denn wir haben den Videobeweis schlichtweg (noch) nicht.

Der FC Bayern München war etwa eine halbe Stunde lang drückend überlegen. Sie lieferten ein starkes Spiel, schossen den Führungstreffer… Spätestens ab der zweiten Halbzeit war dann aber all das wieder weg. Es zeigt die momentane Schwäche des Rekordmeisters. Das Spiel dauert mit 90 Minuten einfach (noch) zu lange.
Es reicht wohl einfach noch nicht für mehr. Unwahrscheinlich, dass die anstehende Länderspielpause hierauf positiv einwirkt. Es besteht allerdings die Möglichkeit, dass die Nicht-Nationalspieler diese Zeit intensiv nutzen können.
Zumindest könnten wir darauf hoffen…

Abschließend noch ein paar offizielle Fakten, Zahlen und Daten zum Spiel:

FC Schalke 04 – FC Bayern 1:1 (0:1)

FC Schalke 04
Fährmann – Ayhan (76. Aogo), Santana (80. Fuchs), Matip, Höwedes – Höger, Kirchhoff (39. Neustädter) – Sam, Meyer, Draxler – Choupo-Moting
FC Bayern
Neuer – Lahm, Boateng, (60. Dante), Badstuber, Alaba – Rode, Xabi Alonso (68. Hojbjerg) – Shaqiri, Götze (57. Bernat), Müller – Lewandowski
Ersatz
Reina, Gaudino, Pizarro, Green
Schiedsrichter
Marco Fritz (Korb)
Zuschauer
61.973 (ausverkauft)
Tore
0:1 Lewandowski (10.), 1:1 Höwedes (62.)
Gelbe Karten
Kirchhoff, Höger, Draxler, Sam / Rode

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

One response to “S04 1:1 FCB–Viele Geschichten, ein Spiel”

  1. seppmalmort says :

    Ich glaube schon dass ­die Länderspiel Pause dem FC Bayern helfen wird. Alleine schon deshalb da Ribbery, Roben und noch ein Paar andere wieder einsatzbereit sein werden. Thiago sollte bis Ende des Monats auch wieder bereit sein. So leicht wie letzte Saison wird die Hinrunde allerdings nicht sein.

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s