David vs Goliath–FC Bayern trifft auf SC Paderborn

Hojbjerg schaut HSV Spieler am Boden an

Es ist seit Monaten bekannt, dass der FC Bayern München in der ersten Bundesliga auf den SC Paderborn treffen wird.
Doch wer hätte gedacht, dass dieses Spiel unter diesen Vorzeichen stattfinden wird?
Der Fussball-Zwerg aus Paderborn grüßt von Platz 1 der Tabelle, während der FC Bayern München immerhin noch Best of the normalerweise-oben-Rest ist.

Die Sport-Redaktionen werden sich im Vorfeld die Hände gerieben haben. David gegen Goliath. Die Etats der beiden Vereine raussuchen. Die Vorberichtserstattung ist schnell erledigt und hat ein durchgängiges Thema. Wahrscheinlich wird es dieses Thema auch trotzdem geben, aber es wird noch mit der außergewöhnlichen Tabellensituation angereichert werden müssen.

Mario Götze FC Bayern 3Während der SC Paderborn am 5. Spieltag den ersten Platz belegt und rein gar nichts zu verlieren hat, sieht es beim FC Bayern München anders aus. Allein die Tatsache, dass die wahrscheinlichen Konkurrenten um die Meisterschaft ebenfalls gepatzt haben, lässt die Situation noch erträglich aussehen.

Eine deftige Klatsche droht den Paderbornern derzeit nicht. Ihre Welle der Euphorie würde durch eine normale Niederlage nicht gestoppt, sondern dürfte höchstens bis zum nächsten Spiel pausieren. Sollte es sogar für ein Unentschieden oder, ich möchte es eigentlich gar nicht schreiben, für einen Sieg reichen, werden wohl die Dämme brechen.
Genau genommen wäre es für den kleinen Verein wohl sogar gesünder, wenn sie nur ein Unentschieden erringen. Man sollte also nicht davon ausgehen, dass die Ostwestfalen vor Ehrfurcht erstarren werden, wenn am Dienstag um 20 Uhr das Spiel angepfiffen wird.

Je länger der SC Paderborn gegen den Riesen ein 0:0 hält, oder sogar ein Tor erzielt, desto schwerer wird es, die Begeisterung und den Teamgeist noch zu besiegen. Der FCB muss von der ersten Minute hellwach und hochmotiviert sein, den Gegner direkt zu attackieren, unter Druck zu setzen und möglichst ein schnelles Tor erzwingen.

David Alaba strenger BlickBeim FCB scheint sich die Meinung derzeit in drei Lager zu teilen. Wir haben die blinden Guardiola-Jünger, die nicht müde werden zu betonen, dass es derzeit wegen der Weltmeisterschaft nicht besser geht. Dann haben wir die klassischen Stammtisch-Analysen, die in der Berichterstattung immer wieder von der Rotation gehört haben und Guardiola vorwerfen, allein daran hätte es gegen Hamburg gelegen.
Mut macht aber die dritte Stimme der Fans, die zwar die Probleme der zurückliegenden WM erkennen, es aber kritisieren, dass man bei jeder Möglichkeit darauf aufmerksam macht und einigen Spielern das Alibi auf einem silbernen Tablett serviert. Es kann nicht jeden Abend Champions League sein, damit die Spieler eine natürliche Motivation haben. “Ohne Fleiß keinen Preis” gilt auch für die Bundesliga.

Auch gegen Paderborn wird es nicht reichen, wenn der Großteil der Mannschaft meint, es würden weniger als 100% reichen. Es liegt an Pep Guardiola, das Team richtig ein- und aufzustellen. Und es liegt an den Spielern, sich jetzt wieder darauf zu besinnen, dass man im Frühling 2015 wieder etwas in den Händen halten möchte.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s