Klopp vs Dutt: Wer fliegt als nächstes?

borussia dortmund feuert jürgen klopp

Über 50 Millionen Euro hat Borussia Dortmund im Sommer in neue Spieler investiert. Herausgekommen ist bisher der 14. Platz in der Bundesliga.
Als Journalisten am Anfang der Krise von Zuschauern aufgefordert wurden, doch auch einmal über den Trainer zu diskutieren, schauten sie ungläubig und hielten es für einen Witz.
Nur eine Woche später wurde vorsichtig nachgefragt, ob denn auch Jürgen Klopp etwas falsch gemacht hätte.
Wenn man als Vizemeister nur 2 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz hat, bleibt es nicht aus, dass man eigentlich eine Diskussion erwartet.
Es gibt wahrscheinlich keinen anderen Trainer in der ersten Bundesliga, der bei Fans und Medien so unantastbar ist, wie Jürgen Klopp. In ganz zarten und kleinen Schritten wird aber auch der größte Kredit verspielt. Dabei ist es völlig unerheblich, wie viele Spieler verletzt sind oder ob tatsächlich mentale Probleme des Teams die Situation verschärfen. Am Ende ist es der Trainer, der notfalls auch Pech verantworten muss.

robin dutt trainer werder bremen arme verschränkt

Wie kommt man eigentlich darauf, eine sichere und komfortable Tätigkeit als Sportdirektor beim DFB gegen den Trainer-Job bei Werder Bremen einzutauschen?
Vielleicht fragt Robin Dutt sich das mittlerweile auch.

Die heutige 6:0 Niederlage gegen den FC Bayern München wird sehr wahrscheinlich nicht der Kündigungsgrund für Robin Dutt sein. Auch wenn Werder nicht ein einziges mal auf das gegnerische Tor geschossen hat, wird man es noch damit abtun, dass es immerhin der dominierende Rekordmeister war, gegen den man spielte.
Anders wird es aber ganz bestimmt aussehen, wenn Bremen am kommenden Freitag auch gegen Köln verliert.

 91. Minute auf Facebook

Borussia Dortmund hat im Vergleich zur Abschlusstabelle der letzten Saison 12 Plätze verloren. Werder Bremen nur 6 Plätze.
Trotzdem ist natürlich Robin Dutt der Favorit für den nächsten Rauswurf eines Bundesliga-Trainers und nicht Jürgen Klopp. Neben perspektivischen Gründen dürfte vor allem das Standing des BVB-Trainers dafür verantwortlich sein.

Diese Strategie des Festhaltens an Klopp unterstütze ich vollkommen. Nicht deswegen, weil es mich irgendwie ernsthaft interessieren würde. Nein, ich habe nur Angst, dass der arbeitslose Klopp nach einer Auszeit Nationaltrainer werden könnte. Oder noch schlimmer, irgendwann Pep Guardiola beim FC Bayern beerbt. Ich gehöre zwar nicht zu den allergrößten Fans der Pep-Kultur, aber vom Regen in die Traufe muss ja auch nicht unbedingt sein.

Wird Jürgen Klopp noch in eine echte Trainerdiskussion verwickelt, oder kommt Borussia Dortmund vorher aus der Krise? Und wann wird Robin Dutt in Bremen rausgeworfen?
Eure Kommentare könnt Ihr ganz ohne Anmeldung direkt unter diesem Artikel hinterlassen!

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s