FC Himmel hat einen neuen Trainer: Udo Lattek ist tot

udo lattek ist tot

Wenn es im Himmel einen Fussball-Club gibt, dann hat er nun wohl einen neuen Trainer. Udo Lattek ist am Sonntag verstorben.

Das es der Trainer-Legende nicht mehr ganz so gut ging und er “tüttelig”, wie man so schön sagt, wurde, konnte man als regelmäßiger Zuschauer vom “Sport1-Doppelpass” verfolgen.
Die meisten Zuschauer waren froh, als Udo Lattek dann seinen Stuhl nach 16 Jahren und 786 Sendungen räumte. Die meisten allerdings nicht aus einem negativen Gedanken heraus, sondern weil man es ihm wünschte, dass er sich auf sein Leben und seine Gesundheit konzentrierte.
Erst als ich online recherchierte, habe ich bemerkt, dass er bereits 2011 auf Sport1 feierlich verabschiedet wurde. Dabei war mir noch so, als wäre es gestern gewesen, wo Udo Lattek in die Kamera nickte und Jörg Wontorra ihn den Zuschauern vorstellte.

Natürlich war Udo Lattek so viel mehr als “nur” ein TV-Experte. Seine Erfolge als Trainer braucht man aber einem halbwegs informierten Fussball-Fan gar nicht aufzählen, man weiß um die große Karriere und den Fähigkeiten des erfolgreichsten deutschen Trainers der Geschichte.

Zuletzt litt Lattek an Parkinson und altersbedingter Demenz. Er lebte in einem Pflegeheim in Köln, saß im Rollstuhl und …wechselte nun am 1. Februar 2015 zum FC Himmel, wo er ganz bestimmt den Engeln die Flügel stutzt, wenn sie die Pforte verfehlen.

Der große Udo Lattek ist tot. Möge er in Frieden ruhen.

Bild: Screenshot Sport1-Doppelpass, 91.Minute 

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s