5 Tore und 1 Hammer-Los

guardiola geschockt 2

Der Ball rollt (endlich) wieder! Zum Auftakt der 53. Bundesliga-Saison trafen der Rekordmeister FC Bayern München und der unabsteigbare Hamburger SV aufeinander.

Während man in der ersten Halbzeit schon die schlimmsten Weltuntergangs-Schlagzeilen vor Augen hatte, immerhin führte der FCB erst mit 1:0 Toren, rückte man im Verlauf der zweiten Halbzeit die Weltordnung wieder zurecht.
5 Tore gegen die Hanseaten, das ist mittlerweile standesgemäß. Der Start in die Bundesliga war also nicht nur geglückt, es besteht auch die gute Chance, dass man sich mit der Anzahl der Tore direkt an die Tabellenspitze gesetzt hat.

Was danach kam, bezeichnet die Presse als „Hammer-Los“. Es könnte aber das frühe Ende eines Traumes sein. Wird die, vielleicht letzte, Triple-Mission von Pep Guardiola bereits am 27./28. Oktober scheitern?
Ausgerechnet gegen und in Wolfsburg müssen die Roten antreten. Der deutsche Meister gegen den Pokalsieger und Vize-Meister. Was eigentlich das Potential für ein gutes Finale hätte, findet nun bereits in der 2. Runde des DFB-Pokals statt.
Und wenn man nun auch noch an sämtlichen Stellen liest, dass der FC Bayern seine letzten beiden Spiele in Wolfsburg verloren hat, trägt das auch nicht zwingend zur Beruhigung der Nerven bei.

„Wir haben etwas gutzumachen.“, gab Sammer das Motto vor. „Es gibt einfachere Lose, aber das ist überhaupt kein Problem.“, führte der Sportdirektor fort.

Statistiken hin, Kampfansagen her. Fakt ist, dass der FC Bayern München den Anspruch hat, jede Mannschaft auf dieser Welt schlagen zu können. Also auch Wolfsburg. Auch in der 2. Runde des DFB Pokals.
Scheitert man an diesen Anspruch, dann müssen wir uns auch nicht länger einem erneuten Triple-Traum hingeben, sondern können eine seriöse Saison auf den Boden der fussballerischen Tatsachen spielen.
Böse wird es nur, wenn die Glücksfee bei der Auslosung der Champions League ebenfalls ins Klo greift. Sollte der FC Bayern tatsächlich im DFB-Pokal u n d  der Champions League vorzeitig … Nein, das mag man gar nicht ausschreiben. Da würde nicht nur der Baum, sondern die ganze Hütte brennen.

Verwerfen wir diesen bösen Gedanken ganz schnell und verabschieden uns mit Sammers Stimme im Ohr in die Nacht: „…das ist kein Problem.“.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s