Der 5-Punkte-Plan für Carlo Ancelotti und den #FCBayern

91Bevor am morgigen Samstag das letzte Saisonspiel des FC Bayern München ansteht und der Rekordmeister das Double perfekt machen kann, nehme ich wieder einmal die Rolle des besserwissenden Sofa-Trainers ein.
Fünf Punkte habe ich mir notiert, die der FC Bayern München in der nächsten Saison unter Carlo Ancelotti dringend verbessern sollte.
Und ganz im Sinne der Globalisierung, …here we go:

  • Die Standardsituationen spielen im Profi-Fussball auf Top-Niveau scheinbar keine so große Rolle mehr. Weder in der Nationalmannschaft noch beim FC Bayern München geht eine besonders große Gefahr von diesen Situationen aus.
    Der FCB ist hier sogar erschreckend schwach. Ohne die genauen Zahlen nachzuschauen, haben die Roten in der letzten Bundesligasaison irgendwas mit 250-300 Eckstöße zugesprochen bekommen, aber nur 5 davon ins Tor untergebracht.
    Da der FC Bayern München häufig auf extrem defensiv eingestellte Mannschaften trifft, sind die Standards doch eigentlich das ideale Mittel, um die Mauern einzureißen. Wenn eine ständige Gefahr, eben durch häufige Tore aus den Situationen, entsteht, schränkt dies auch den Aktionsspielraum des Gegners ein. Schnell ist man an dem Punkt angekommen, wo der gegnerische Trainer seiner Verteidigung vorgibt, nur keine unnötigen Eck- und Freistöße zuzulassen. Hier ergeben sich für den Verteidiger weniger Möglichkeiten. Anstatt den Ball schnell ins Tor-Aus zu schießen, muss eine andere Lösung her. Auch der Zweikampf in Strafraum-Nähe wird zurückhaltender gesucht, weil man keine unnötigen Freistöße riskieren will. Wer an dieser Stelle 1+1 zusammenzählen kann, wird nachvollziehen können, was ich mit dem eingeschränkten Aktionsmodus meine.
  • Der FC Bayern erlaubte sich zunehmend Konzentrationsfehler während des kräfteraubenden Spiels. Wenn man einmal hörte, wie nebensächlich das Thema körperliche Fitness wohl bei Guardiola behandelt werden soll, könnte man hier die Ursachen vermuten.
    Die Konzentration leidet nun einmal unter Erschöpfung, wäre aber idealerweise bis zur Rückfahrt im Mannschaftsbus auf dem höchsten Level.
    Aus der Ferne analysiert sollte also wieder verstärkt auf die Ausdauer und Fitness der Spieler Wert gelegt werden.
  • Dies geht auch Hand in Hand mit dem Thema Rotation, von der Carlo Ancelotti angeblich kein so großer Freund sein soll.
    In verschiedenen Gedankenspielen komme ich immer wieder zu der Erkenntnis, dass der FC Bayern Kader zwei nahezu identisch starke Teams stellen könnte.
    Es wäre interessant zu sehen, wie so eine massive Rotation die Spieler möglicherweise entlasten könnte.
  • In die gleiche Kerbe schlägt der Punkt über die Gesundheit der Spieler. Aus welchen Gründen auch immer, unter Guardiola gab es so viele Verletzte, wie noch nie zuvor beim FC Bayern München.
    Wenn man die bisherigen Themen als Ganzes sieht, ist der besondere Fokus auf die Gesundheit der Spieler eine fast schon logische Schlußfolgerung: durch den zuvor eingeschränkten Aktionsmodus und der Zurückhaltung des Gegners müsste unter Umständen weniger gelaufen werden und es werden weniger Fouls eingesteckt. Die körperliche Fitness und Rotation wäre eine weitere, starke Entlastung für den Spieler, auf dessen Gesundheit unbedingt mehr geachtet werden muss.
  • Zu guter Letzt steht natürlich die Jugend auf der Agenda. Dies hat der FC Bayern München aber auch schon selbst erkannt und will in den nächsten Jahren dort wohl vorbildliche Arbeit leisten.
    Dieses Konzept muss aber auch am Ende vom Verein in den Wettbewerben umgesetzt werden. Die Talente müssen einfach auch immer wieder die Chance bekommen, sich im A-Team zu beweisen. Es wäre ein unheimlicher Spagat, aber der FC Bayern müsste theoretisch dazu in der Lage sein, in einem Bundesliga-Spiel zu bestehen und zeitgleich einen qualitativ hochwertigen Jugendspieler – zumindest phasenweise – zu fördern.
Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s