Vorschau auf die #Euro2016: welche Chancen hat Deutschland?

Jogi träumt vom Pokal

Man wird ja wohl noch träumen dürfen!? Genau unter diesem Motto steht auch wohl die anstehende Europameisterschaft in Frankreich für die deutsche Nationalmannschaft.
Der Weltmeister präsentierte sich zwischen 2014 und 2016 wenig weltmeisterlich und entsprechend ist die Erwartungshaltung, bei mir zumindest, für die Europameisterschaft gesunken. Allerdings darf man auch nicht die Klassiker vergessen. Das Deutschland beispielsweise eine Turniermannschaft ist und sich in der Qualifikation eben nur qualifizieren musste: ein Pferd springt nicht höher, als es muss.

Die gesunkene Erwartungshaltung entlässt Deutschland auch nicht aus der Pflicht, möglichst erfolgreich bei der Euro 2016 abzuschneiden. Aber zum Titel gehört mehr als nur Masterpläne: das Glück nimmt einen, nicht unerheblichen Bestandteil ein.

Sollte die Vorrunde so laufen, wie ich sie mir ausmale, könnte im Achtelfinale mit Russland ein machbarer, aber unbequemer Gegner warten.
Richtig böse würde es dann aber im Viertelfinale werden, wenn sich zuvor Italien gegen die Türkei durchgesetzt hätte. Die Geschichte der Italiener und Deutschen im Rahmen von Fussballturnieren ist bekannt. Und ich habe wenig Lust darauf, dass dieser Geschichte noch ein weiteres Kapitel hinzugefügt wird.
Sollte es dennoch so kommen und Deutschland würde zum ersten mal siegreich aus dem Duell gehen, warten in meinen Planspielen mit Frankreich im Halbfinale und Spanien im Endspiel zwei weitere Brocken, bei denen man sich zum jetzigen Zeitpunkt kaum vorstellen könnte, dass unsere Jungs sie stemmen.

Also wie läuft es bei der EM 2016 für die Mannschaft? Klar, ein Aus in der Vorrunde wäre eine einzige Blamage. Nur 8 Nationen fliegen überhaupt raus, sogar die besten Gruppen-Dritten kommen noch weiter ins Achtelfinale.
Ab dem Achtelfinale benötigt man entweder auch Glück, oder man muss es mit eindeutigen Siegen erzwingen. Ein falscher Pfiff, ein schlechter Tag, schon hätten wir den Salat.
Das Viertelfinale kann man also nicht zwingend als Pflicht ausrufen, aber es wäre wohl durchaus angebracht. Alles was ab diesem Punkt kommt, dürfen wir als Kür ansehen: genießen wir jede Minute, die wir spielen können und hoffen, dass wir die letzten in Europa sind, die jubeln dürfen.

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s