Zwischen Zensur und Schaufel-Kindern: die #Euro2016 im Fernsehen

die euro im tv

Der erste Spieltag der Europameisterschaft 2016 in Frankreich ist fast geschafft. Bis auf SAT1, die bei der Übertragung aber sowieso nur eine Nebenrolle spielen, haben alle Sender schon einmal zeigen können, was sie drauf haben. Und, um das Fazit vorweg zu nehmen, war das vor der Kamera nicht so positiv, wie dahinter…

Die UEFA zensiert – ARD & ZDF beschweren sich
Die UEFA ist für die Bilder verantwortlich, die weltweit von den Spielen ausgestrahlt werden. Die Sender müssen das nehmen, was der Dachverband ihnen überspielt. Das die randalierende Zuschauer und sogenannte „Flitzer“ nicht zeigen, stört unsere beiden Öffentlich-Rechtlichen, denn sie wollen über alles berichten, was auf und um dem Spielfeld passiert. Deswegen gab es heute auch eine offizielle Beschwerde seitens der Sender an die UEFA.
Die wollen Nachahmer damit nicht ermutigen. Das klappt eher nicht, denn es gab schon frühere Turniere, wo die Zensur stattfand und der Erfolg liegt uns ja nun vor.
Das man bei ARD und ZDF dieses Spielchen nicht mitmachen möchte, nachvollziehbar und positiv hervorzuheben.

In der ARD moderieren Alexander Bommes und Arnd Zeigler mit abwechselnden Gast-Experten vor den Spielen. Das machen sie im Prinzip gar nicht schlecht, auch wenn es keine nennenswerten Höhepunkte in der Moderation gab. Deutlich bekannter ist bei den Fans bereits das Duo von Matthias Obdenhövel und Mehmet Scholl. Aber wenn der Ex-Bayern-Spieler zum dritten mal in Folge mit „Liebe Kinder, macht das bitte nicht nach – haut lieber im Sandkasten jemanden mit der Schaufel über den Kopf…“ ansetzt, ist es gut, dass Obdenhövel ihn mittlerweile unterbricht. Scholl ist zwar ein Sympathieträger, aber jetzt auch nicht unbedingt ein Wortakrobat. Das konnte man im Vorfeld der Euro auch schon erkennen, als er seinen Kollegen darum bat, keine Fremdwörter (gefragt war nach weiteren „Superlativen“) zu benutzen.
Der Einsatz von Gerhard Delling in der ARD, bzw. Katrin Müller-Hohenstein im ZDF, als Außenreporterin bei der deutschen Mannschaft vor Ort, wirkt auf den ersten Blick ein wenig verschwenderisch. Das liegt aber am ehesten daran, dass die Kollegen im Studio ihre Sache nun auch nicht wirklich sehr viel besser machen.

Im ZDF kommt Müller-Hohenstein immerhin noch zu mehr Sendeminuten, bis Oliver Welke und Oliver Kahn übernehmen. Leider schafft Welke es nicht, den Schalter umzulegen und sich daran zu erinnern, dass er nicht bei der „Heute Show“ ist. Ohne Flachwitze und dumme Sprüche über den Analyse-Experten Holger Stanislawski scheint er nicht auszukommen. Warum das ZDF einigermaßen stolz den Fachmann samt teurer Technik präsentiert, ihn dann aber durch den Moderatoren mit „…gleich kannst Du wieder ein bisschen malen….“ unter Wert verkaufen lässt, erschließt sich mir nicht. „Stani“ macht das übrigens nicht schlecht, aber den kultigen Erik Meijer von SKY erreicht er noch nicht – was aber auch nicht überraschend ist.
Das ZDF wagte aber auch an anderer Stelle mehr. Mit Claudia Neumann durfte erstmals eine Frau ein EM-Spiel kommentieren. Und obwohl einige Flachzangen dies im Internet unsachlich kommentierten, hat sie es verdammt gut gemacht. Sogar so gut, dass die Jungs von „FUMS“ keinen Arbeitsnachweis liefern konnten. Mit der Begründung „…sie war einfach zu gut.“.

Im großen und ganzen machen die Sender also vieles richtig. Ein paar Kleinigkeiten könnte man verbessern, aber wichtig ist ja bekanntlich auch auf dem Platz. Wen interessieren dann noch die Moderatoren?
Ein TV-Tiefschlag darf aber nicht unerwähnt bleiben: Beckmanns Sportschule!? Diese Sendung ist eine absolute Zumutung. Langweilig, konfus und ehrlich gesagt hat man bei vielen Einspielern das Gefühl, man hätte einen muffigen Geruch von nassen Wänden und defekten Toiletten in der Nase.
Dieses Format ist absolut überflüssig und glücklicherweise der eigentliche Abspann eines langen EM-Tages, den man einfach mit der „OFF“-Taste an der Fernbedienung aus dem Weg gehen kann, ohne auch nur irgendwas wichtiges zu verpassen.

Bild: ARD Livestream Screenshot

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s