Meine 10 Aufreger bei Fussball-Kommentatoren

91_1530Man fiebert einem Spiel entgegen. Der Anstoß erfolgt. Und ein paar Minuten später geht einem der Kommentar schon gepflegt auf die Nüsse. Kennt Ihr? Ich auch!
Und deswegen habe ich mal versucht, meine Top 10 Aufreger bei Fussball-Kommentatoren zusammen zu stellen.

  1. Oft haben die Kommentatoren wohl einen Spielernamen, den sie besonders gern aussprechen. Und dann wird jede Gelegenheit genutzt, um ihn auch laut auszusprechen. Total nervig!
  2. Wenn deutsche Teams oder die Nationalmannschaft spielt, wird sie grundsätzlich sehr kritisch gesehen. Als Bayern-Fan weiß man auch, dass die Roten international schlecht geredet werden, um „den arroganten Bayern“ auch mal die Meinung öffentlich geigen zu können.
  3. Grundsätzlich wird häufig eine Mannschaft favorisiert, gleichzeitig aber betont, man sei ja ein neutraler Berichterstatter. Na klar, …sicher doch.
  4. Nicht selten fällt der Kommentator über eine Situation ein Urteil, als wäre er der oberste TV-Schiedsrichter. Und gleichzeitig sitzt man vor dem TV und fragt sich, ob er andere Zeitlupen sieht!?
  5. Bei einem knappen Spielstand kann man sich sicher sein, dass unmittelbar vor Schluß irgendwelche Statistiken oder Ahnungen rausgehauen werden, die ja eigentlich noch dafür sprechen, dass Deine Mannschaft doch noch verliert.
  6. Leider gehen die Kommentatoren höchst selten auf Fan-Gesänge im Stadion ein, obwohl sie die sicherlich deutlicher hören und – so als Info über das Stimmungsbild vor Ort – nie darauf eingehen.
  7. Für die Werbung während des Spiels können die Kommentatoren ja selbst nicht direkt was für. Aber trotzdem ist es nervig, wenn man zum x-ten mal auf eine App, eine neue Serie oder einen Film hingewiesen wird. Und dann zumeist noch jedesmal mit dem gleichen, von der Redaktion vorgeschriebenen, abgelesenen Text.
  8. Immer wieder merkt man, dass Kommentatoren gerade totalen Unsinn oder falsche Fakten wiedergegeben haben. Danach wird kurz gestockt, weil die Regie wahrscheinlich auf den Fehler hinweist, aber das wird, getreu dem Motto „die Pfeifen am TV merken es eh nicht“, ignoriert.
  9. Gern ziehen Koooooooooommentaaaaaaaaaatoooooooooren auch einzelne Wörter ziemlich lang. Spielernamen zum Beispiel. Und häufig scheinen sie dann auf ihre Notizen zu schauen. Wo spielt der Typ nochmal? Welche Titel hat er nochmal gewonnen?
  10. Ein Aufreger ist zwar eher passiver Natur, aber dafür besonders aktuell. Er richtet sich an die ganzen eierlosen Männer, die ihre ganze Zunft bedroht sehen, weil Claudia Neumann ein EM-Spiel kommentiert. Und das auch noch gut. Auch wenn die Pseudo-Machos sich das nicht eingestehen werden. Niemals.

Eure Aufreger dürft Ihr gern in den Kommentaren oder auf Facebook mitteilen!

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s