#Euro2016: Große Aufregung, großer Unsinn und große Worte

t notizenBevor es heute Abend um 18 Uhr für Deutschland im letzten Gruppenspiel [#NIRGER] gegen Nord-Irland und im Fernduell mit Polen um den ersten Platz in der Gruppe C geht, gilt es für mich noch ein paar Randnotizen der #Euro2016 aufzugreifen.

Große Aufregung herrschte, nachdem die FAZ öffentlich machte, dass die Mitarbeiter von ARD und ZDF mit einem Privatjet durch Frankreich fliegen. Also genauer gesagt folgen sie der Mannschaft zum Spielort und wieder zurück. Rund 30 Personen, wahrscheinlich auch noch deren Ausrüstung, werden auf diesem Wege transportiert und die Kosten würden sich, laut WDR, in Grenzen halten.
Das geht in Deutschland natürlich ü-b-e-r-h-a-u-p-t gar nicht! Immerhin bezahlen wir alle diese Zwangsabgabe und haben damit das verdammte Recht, empört zu sein. Und natürlich neidisch. Aber das müssen wir ja nicht so an die große Glocke hängen. Wir konzentrieren uns lieber auf die Empörung.
Ohne genaue Zahlen zu kennen, könnte es vielleicht sogar kostengünstiger sein, als die ganze Truppe samt Ausrüstung mit der Bahn durch die Gegend tuckern zu lassen. Von den terminlichen Schwierigkeiten mal ganz abgesehen: ein zweites Team wäre sehr wahrscheinlich noch sehr viel teurer.

Michael Ballack hat auch für Aufregung gesorgt. Der hat nämlich die Führungsspieler-Diskussion wieder ins Rollen gebracht. Eigentlich wurde dies schon öffentlich als Comedy-Einlage abgestempelt, aber das hält ja einige Leute trotzdem nicht davon ab, alles nach zu quatschen, was man so zwischen Candy Crush und Farmville auf Facebook liest.

In Sachen Bullshit geht es aber auch noch schlimmer. Mesut Özil schießt nämlich keine Tore, weil er die Nationalhymne nicht mitsingt. Ey, ey, ey… das Thema endlich mal wieder. Und dann auch noch so sachlich belegt. Einfache Frage: Thomas Müller hat die Nationalhymne gesungen und trotzdem haben wir gegen Polen 0:0 gespielt – wie kann das sein?
In Wirklichkeit hat Mesut Özil den Kießling-Effekt
. Der ist für Bayer Leverkusen auch wichtig, spielt dort eine gute Rolle und hat mit dem Adler auf der Brust nichts Nennenswertes vollbracht. Es ist mir also völlig egal, wie gut die Saison für Özil in der Premier League für Arsenal London war, wenn er für Deutschland gelangweilt über den Platz stolziert und später auf Kritik reagiert, wie ein trotziges Kind.
Leider ist es dem Jogi Löw nicht so egal und deswegen werden wir es unter Umständen weiter ertragen müssen, mit 10 Leuten + Özil bei der Euro anzutreten.

Große Worte kommen auch aus der Schweiz. Dort hatten einige Nationalspieler, allen voran Sharqiri, zu Protokoll gegeben, vor Deutschland im Achtelfinale hätten sie keine Angst. Man müsse nämlich alle Gegner schlagen, wenn man ins Finale will.
Finale. Ja, richtig gelesen.
Die Schweiz hat 1:0 gegen Albanien gespielt. Gegen die planlosen Rumänen hat es zum 1:1 gereicht und gegen die Franzosen sind sie über sich hinaus gewachsen und haben ein torloses Unentschieden erreicht.
Da kann man schon mal jegliche Diplomatie über Bord werfen, dem Weltmeister (der zugegeben, nicht in allerbester Form zu sein scheint) eine mitgeben und bereits vom Finale sprechen.
Das ist wahrscheinlich dieser Shaqiri-Effekt. Der hatte nach seinen 3 Toren gegen Honduras (!!!) auch gedacht, er kommt zum FC Bayern München zurück und wird mindestens Stammspieler, wenn nicht noch mehr.
Aber gut, wenn es schon keine ganz großen Spiele bei der Euro 2016 gibt, dann wenigstens große Worte, die für Unterhaltung sorgen können.

Follow me, if you can ► …auf Twitter, Facebook, oder auf der Autobahn, wenn ich mal wieder den Stau von der Pole Positon aus anführe! 

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s