Offizielle Vorstellung von Carlo Ancelotti beim FC Bayern München

Carlo_Ancelotti_2012-01-02_(2)Am Montag ist es soweit. Carlo Ancelotti wird offiziell sein Amt als Cheftrainer beim FC Bayern München antreten. Der Verein wird die Vorstellung im Rahmen einer Pressekonferenz vornehmen, die ab 11 Uhr auf dem offiziellen YouTube – Kanal live übertragen wird. Später, um 16.30 Uhr, wird dort auch das erste offizielle Training zu sehen sein.

Die Medien hielten uns bereits über die Ankunft von Ancelotti auf dem Laufenden. Wir wissen daher, dass er bereits mit den neuen Medien-Verantwortlichen den Ablauf der Pressekonferenz besprochen hat, im Hotel Kempinski Vierjahreszeiten wohnt und seinen AUDI-Dienstwagen fährt. Wenig spannende Neuigkeiten, die es trotz der laufenden Euro in Frankreich in die News schaffte.

Seitdem Guardiolas Nachfolger bekannt wurde, beten die Sport-Redaktionen des Landes auch die immer gleichen Zeilen herunter:
Ancelotti ist ein eher ruhiger, eher freundschaftlicher Trainer
Ancelotti hat Humor und wird von seinen ehemaligen Spielern hoch geschätzt
Ancelotti…. Ihr habt das alles genauso oft gelesen, wie ich.

Ich hoffe, um Ancelottis Dienstantritt wird kein ähnlicher Medienhype veranstaltet, wie seinerzeit um Guardiola. Nicht das der Verein das Interesse nicht verdient hätte, aber einen zweiten, unumstrittenen Heilsbringer in Folge, wäre nur schwer zu ertragen.
Vielmehr würde ich eine faire Beurteilung des neuen Trainers begrüßen, der sich gern in mein Fan-Herz coachen darf, sich aber auch beweisen muss. Vorschusslorbeeren, nur aufgrund des Namens und vergangener Erfolge, das brauche ich nicht schon wieder. Am Ende stellt sich dann nämlich nur eine erneute Unzufriedenheit ein, weil man merkt, dass der Trainer auch nicht übers Wasser laufen kann. Und schon hat man eine neue Diskussion darüber, was Erfolg für den FC Bayern München überhaupt bedeutet.

Der 5 Punkte Plan für den FC Bayern München: was gilt es zu verbessern?

Welche Erwartungen kann man an Carlo Ancelotti stellen?
Selbst wenn die Wechsel von Götze und Benatia noch offiziell vollzogen werden, hat sich der FC Bayern qualitativ garantiert nicht verschlechtert. Allerdings hat man mit den bisherigen Abgängen und den Zugängen von Hummels und Sanchez einiges an Breite verloren. Zudem gilt es, ähnlich wie 2014, die Belastung durch die verkürzte Sommerpause der Nationalspieler zu kompensieren.
Im der ersten Saisonhälfte wird Ancelotti noch von der eingespielten und gut geschulten Guardiola-Mannschaft profitieren können. Unter Umständen wird man die Handschrift des Italieners erst in der Rückrunde erkennen können.

Das Triple kann kein realistisches Ziel sein, denn dafür passiert eine solche Sahnesaison viel zu selten und ist abhängig von zu vielen Faktoren, die man nicht immer in der Hand hat. Am Vorgänger musste sich allerdings auch Guardiola messen lassen, davon bleibt Ancelotti nicht verschont. Und um das zu überbieten, wären wir fast schon wieder am unrealistischen Ziel des dreifachen Titelgewinns.
Es würde ihm aber niemand verübeln, wenn man im DFB-Pokal frühzeitig ausscheidet, dafür aber die Champions League gewinnt.
Die Saisonziele dürften also nah an den Erfolgen von Guardiola angesiedelt sein. Wie sie offiziell benannt werden, können wir sicherlich im Rahmen der Pressekonferenz am Montag erfahren.

Bild: Mohan (unter CC)

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s