#FCBayern: Die gelb-schwarze Gefahr im Titelkampf

Renato Sanchez und Mats Hummels. Das sind die einzig nennenswerten Verstärkungen für den FC Bayern München in dieser Saison. Stand jetzt, wie man immer so schön sagt.
Auf der anderen Seite müssen die Roten vor allem Spieler aus der 2. Reihe ziehen lassen. Sebastian Rode, Mario Götze, Medhi Benatia und der eigentliche Rückkehrer Pierre-Emile Hojbjerg waren keine Leistungsträger, aber zum Teil durchaus Alternativen mit vernünftigen Spielanteilen.
Und während ich auf Seiten des FC Bayern die Gefahr sehe, die ein viel zu kleiner Kader mit sich bringt, kauft Borussia Dortmund gefühlt alles, was sich anbietet. Und das übrigens ohne dem üblichen Geheule, den ein Transfer von Andre Schürrle normalerweise beim Rest der Liga hervorrufen würde: „*die* kaufen die Liga kaputt. *die* wollen nur die Konkurrenz schwächen.“.fcb bvb bilder des spiels

Breiter und qualitativ ziemlich dicht aufgestellt geht es für den BVB in die neue Saison. Im ersten wichtigen Test gibt der 4:1 Sieg über Manchester United nicht nur Selbstvertrauen, er lässt auch aufhorchen.
Sollte es Thomas Tuchel gelingen, die Seelen von Spielern wie Götze, Rode und Schürrle zu streicheln, sie zu motivieren und zu Bestleistungen zu bringen, wird es gefährlich.
Wer „Stand jetzt“ meint, der FC Bayern wäre national sowieso schon durch und könnte sich auf die Champions League konzentrieren, hat sich offenbar nicht mit dem Potential dieser Transfers beschäftigt.
Unabhängig von den Fernduellen war der direkte Vergleich mit Borussia Dortmund in den letzten Jahren immer eine verdammt enge Kiste. Und ich bin mir nicht sicher, ob der FC Bayern München es mit der aktuellen Kaderplanung schaffen kann, die Nase vorn zu behalten. Besonders die häufigen Verletzungen der Bayern-Spieler bereiten mir Kopfzerbrechen. Mit Martinez, Badstuber, Thiago, Ribery und Robben haben wir gleich 5 Spieler, die wahrscheinlich schon einen eigenen Parkplatz in der Nähe der Praxis von Müller-Wohlfahrt haben. Hinzu kommt der derzeit verletzte Costa und auch Jerome Boateng muss sich nach seiner Verletzung im EM-Halbfinale erst einmal strecken.

Die gelb-schwarze Gefahr aus dem Pott sollte man in München nicht unterschätzen. Auch wenn sich die Fans aller anderen Vereine eine spannendere Meisterschaft wünschen, sehe ich uns nicht unbedingt in der Pflicht, ihnen diesen Gefallen zu tun. Aber genau so wird es kommen. Besonders, wenn man den frischen Aufwind bei der Borussia unterschätzt.

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s