Eine Frage der Ehre: #FCBAtleti

eine frage der ehre fc bayern münchen

Dienstag. 6. Dezember 2016. München. Allianz Arena. 20.45 Uhr. FC Bayern München vs Atletico Madrid.
Und das einzige, an was ich im Moment denken kann: wer hat sich eigentlich diesen dämlichen Hashtag ausgedacht?
Mir ist absolut kein Verein bekannt, der nicht mit diesen drei Buchstaben abgekürzt wird, aus denen sich jeweils ein Verein oder eine Nation im Hashtag zusammensetzt. Für Atletico wäre es also eigentlich #ATM. Irgendwann und irgendwer kam aber auf das verniedlichte #Atleti. Und das ist mal so etwas von unpassend, wenn man Spielweise und Trainer an der Seitenlinie sieht…
Aber das sollte heute eigentlich gar nicht mein Thema sein.

Eine Frage der Ehre….

…zumindest dann, wenn der Gegner überhaupt mitspielt.

In der Champions League Gruppe ist bereits alles für beide Teams entschieden. Die Spanier haben den 1. Platz sicher, den der FC Bayern grundsätzlich als eigenen Anspruch hat. Es geht um gar nichts. Und doch um so viel.

Atletico ist längst in den Top 4 von Europa angekommen. Die Frage ist nur, ob sie sich langfristig vor oder hinter den Bayern einreihen müssen. Momentan haben sie wohl die Nase vorn, das belegt nicht nur die direkte Niederlage und die Platzierung in der Gruppe. Eine Momentaufnahme, oder etwa nicht?

Ob man diese Frage der Ehre, der Vormachtstellung, heute Abend in München um ein weiteres Kapitel erweitern kann, hängt in erster Linie davon ab, ob der Gegner überhaupt mitspielt.
Theoretisch möglich, dass man mit einer unmotivierten oder aus Reservisten bestehenden Mannschaft aufläuft. Und ob Trainer Diego Simeone überhaupt Lust auf eine Prestige-Duell hat? Letztendlich hat Atletico ja nichts zu beweisen, denn sie haben das letzte Spiel gewonnen, haben den 1.Platz und alles andere kann ihnen egal sein.

Der FC Bayern hat da noch viel mehr Aufgaben vor sich. Natürlich geht es um die angesprochene Position in den Top 3 Europas. Aber auch darum, dass die Dominanz der Roten sich förmlich in Luft aufgelöst hat. In der Bundesliga fürchtet sich momentan niemand mehr so stark vor einem Duell mit dem Rekordmeister, wenn man es mit der Lage der Liga in den letzten drei Jahren vergleicht.
Ein Zeichen gilt es zu setzen. Ein Ausrufezeichen. Und zwar ein ordentliches.
Aber das gelingt auch eben nur dann, wenn Atletico und allem voran Diego Simeone mitspielen.

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s