Holger Badstuber: Abschied des Patienten?

Holger Badstuber

In den letzten Jahren machte Holger Badstuber eher Schlagzeilen als „Patient“. Eine unfassbare Kette an Verletzungen sorgte dafür, dass eine steile Karriere als Innenverteidiger überwiegend in der medizinischen Abteilung stattfand.

Pech? Ein Körper, der einfach nicht für die Belastungen des Profisports gemacht ist? Die Spekulationen über die Gründe sind vielseitig, aber auch nicht wirklich aufschlussreich.

Fakt ist jedoch, dass Holger Badstuber zum FC Bayern München gehört. Das Eigengewächs hat nun aber wohl Wechselgedanken. Hierbei soll es sich jedoch nur um den Wunsch handeln, bei einem anderen Verein Spielerpraxis zu bekommen.
Allerdings hat Badstuber beim FC Bayern auch nur noch einen Vertrag bis zum Ende der Saison.
Die SportBILD schreibt, es wäre eine gängige Praxis, dass Vereine in diesem Fall eine Rückkaufklausel in den Vertrag schreiben würden. Ist das so? Wäre es nicht einfacher, den aktuellen Vertrag zu verlängern und gleichzeitig eine Ausleihe zu vereinbaren?
Fakt ist wohl auch, dass der FC Bayern kein Interesse daran hat, die „28“ ganz gehen zu lassen. Das bestätigte der Trainer Ancelloti auch noch einmal auf einer Pressekonferenz. Und das ist gut so.
Nachdem die Globalisierung des Vereins in der Heimat kritisch gesehen und den bisherigen Höhepunkt im Verkauf von Bastian Schweinsteiger und einer peinlichen Mannschaftsvorstellung hatte, wäre ein endgültiger Abschied von Badstuber unverzeihlich.

Bild: FC Bayern München

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s