Rassismus-Vorwürfe: "Mach nicht so einen Affen…"

themen von der seitenlinie 91 minute whiteDer deutliche Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen die Mexikaner im Halbfinale des Confed-Cups und somit der etwas überraschende Finaleinzug wird leider durch ein anderes Thema in den Schatten gestellt…

Rassismus-Vorwurf gegen Kommentator


Antonio Rüdiger solle „nicht so einen Affen machen“, legte ARD-Kommentator Tom Bartels einem mexikanischen Spieler die Worte in den Mund, um die Situation nach einer kleinen Schauspieleinlage durch den deutschen Nationalspieler zu erklären. Offenbar reagierte man bei der ARD auf den drohenden „Shitstorm“, informierte den Kommentator und der entschuldigte sich noch während des Spiels für seine  Wortwahl.

Nun sollte man sich aber einmal die Frage stellen, welcher Mensch vom Wort „Affen“ direkt den Bezug zu einem Schwarzen zieht.
Entweder man ist im Unterbewusstsein selbst so dermaßen rassistisch, dass man sofort darauf anspringt, oder man ist bereits so paranoid, dass man am liebsten schon beim Anblick des morgendlichen Stuhlgangs eine Gegendemonstration planen würde.

Das Tom Bartels sich noch während des Spiels entschuldigte, ist zwar eine nette Geste, man unterstützt damit allerdings auch den hysterischen Umgang mit falschen Interpretationen.
Auf Twitter übernahmen ähnlich denkende Menschen auch direkt die Mehrheit, ein „Shitstorm“ blieb aus und die ARD, respektive Tom Bartels, erhielten eine Menge Zuspruch.
Gut, dass es immer noch Menschen gibt, die sich mit diesem Thema auch entspannter auseinandersetzen können.

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s