Offene Türen für Miroslav Klose

91-header

Während des Confederations Cup in Russland gehörte der ehemalige Nationalstürmer Miroslav Klose als „Praktikant“ zum Trainerstab von Jogi Löw. In mehreren Interviews bestätigte man die gute Zusammenarbeit und erklärte, man könne sich durchaus vorstellen, in der Zukunft fest miteinander zu arbeiten.

Ähnliche Töne schlug auch Karl-Heinz Rummenigge an. Der DFB-Praktikant reist nämlich relativ überraschend mit dem Verein nach Asien und nimmt dort einige Termine für den Rekordmeister wahr. Auch der Bayern-Boss verriet unmittelbar vor dem Abflug, man könne sich eine Zusammenarbeit mit Klose durchaus vorstellen.

Es scheint, als stehe der Weltmeister vor einigen offenen Türen und kann sich derzeit aussuchen, in welche Richtung er eine weiter aufstoßen und durchgehen möchte.

Natürlich muss man die Kirche im Dorf lassen. Wahrscheinlich hat man bei Klose nun nicht unbedingt an den nächsten Sportdirektor für den FC Bayern München gedacht. Obwohl ich da jetzt auch nicht unbedingt etwas ausschließen möchte. Immerhin hat er als ehemaliger Bayern- und Nationalspieler national den besten Ruf und auch auch international ein gutes Standing. Mit seiner ruhigen Art dürfte er unter Umständen eine andere Interpretation des Jobs haben, als es noch Matthias Sammer hatte. Aber das muss ja nicht unbedingt verkehrt sein. Es ist eben dann nur anders. Vielleicht auch genau das, was bei den vorhandenen Alphamännchen im Verein gebraucht werden könnte: ein Diplomat mit Sachverstand!

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s