Hasan Salihamidzic: Verlegenheitslösung, Maskottchen oder echter Sportdirektor?

Hasan Salihamidzic

Innerhalb von sechs Wochen wollte der FC Bayern München einen neuen Sportdirektor vorstellen. Und dann ging es doch irgendwie sehr viel schneller, als man dachte.

Hasan Salihamidzic wird der Nachfolger von Matthias Sammer, wenn man so will. Nur eben als Sportdirektor und nicht als „Sport-Vorstand“, denn so viel Macht wollten die Bosse dem neuen Mitarbeiter dann doch nicht zugestehen. Das war auch der oft genannte Grund für Philipp Lahm. Er erkannte die Zeichen und hatte keine Lust darauf, unbewaffnet durch die Prärie zu reiten. Folglich schmiss er seinen Sattel aufs Pferd und galoppierte lieber in den Sonnenuntergang des frühen Ruhestands.
Vielleicht dachte sich Max Eberl, ebenfalls ein Wunschkandidat der Bosse, genauso. Er schien vor lauter Schreck seinen Vertrag beim jetzigen Arbeitgeber schnell verlängert zu haben, um ein Strich unter dem Thema und den Gerüchten zu machen.

Offiziell gab es keine weiteren Kandidaten, was „Brazzo“ zur 3. Wahl macht. Aber kann man das wirklich glauben?
Natürlich haben die Medien das Thema ausgeschlachtet und wirklich jeden Namen in den Hut geworfen, solange die Person irgendwann mal ein Bayern-Trikot getragen hat. Aber sollte davon auch nur jeder 5. mal unverbindlich angesprochen worden sein, dann kommt man zu dem Urteil, dass „Sali“ nur eine Verlegenheitslösung sein könnte.
Das der neue Sportdirektor bei jedem Transfer mit am Tisch sitzen würde, wie die Bosse es bei der Vorstellung erklärten, provozierte schon zu sarkastischen Sprüchen: „Klar, einer muss ja auch den Kaffee nachschenken.“.

Aber Vorsicht! Einst wurde der heutige Sportdirektor auch mal als Ergänzungsspieler zum FC Bayern transferiert, biss sich durch und war jahrelang Publikumsliebling und Stammspieler. Wenn er sich die Eigenschaften erhalten hat, könnte sich die Rolle vom „eher Schoßhündchen als Kläffer“, wie Sky Sport News HD es umschrieb, ganz schnell ändern.
Es wird auf jeden Fall spannend zu beobachten, ob Hasan Salihamidzic mehr wird als die Marionette der Bosse, ein weiteres Maskottchen an der Seitenlinie, oder was immer man in den letzten Stunden auch über die Personalie online lesen konnte.

Es wäre wünschenswert…!

Bild: Livescreenshot SKY Sports

 

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s