Das Neuer Problem | #FCBayern

Manuel NeuerDie Zeit ist nicht gerade der beste Freund von Manuel Neuer. Der Torhüter gilt als einer der Besten, wenn nicht sogar der beste Torhüter der Welt.
Seine Nominierung zur Weltmeisterschaft und sein Platz in der ersten Elf wäre wohl nur eine Formsache, wenn da nicht seine lange Verletzungspause wäre.


So wirklich durchsichtig ist die ganze Angelegenheit nicht. Auf der einen Seite trainiert er wohl wieder seine Fitness, auf der anderen Seite stand mal ein mögliches Karriere-Aus im Raum, sollte er zu früh zu viel wollen und sich diese Verletzung erneut zuziehen.


Obwohl derzeit gar nicht die Rede von einer Rückkehr ist, könnte Manuel Neuer in der Bundesliga noch vier Spiele lang versuchen, Spielpraxis zu erlangen.
In der Champions League sind es im besten Fall noch 3 Spiele, im DFB-Pokal 2 Spiele. Alles natürlich sehr optimistisch gesehen.
Sven UlreichAllerdings muss man hier noch etwas anderes berücksichtigen: die Spiele in der Champions League und im DFB Pokal gehören Sven Ulreich!
Man kann ihm nach seiner Saisonleistung nicht einfach die Höhepunkte nehmen, für die er tagtäglich trainiert und auf die er Spiel für Spiel hingearbeitet hat. Das wäre schlichtweg nicht fair.
Und letztendlich wäre mir persönlich auch das Risiko zu hoch: ein Champions League Halbfinale oder sogar ein Finale, ob Pokal oder auf europäischer Bühne, ist nicht der Platz, um einen verdienten Spieler wieder ins alltägliche Geschäft zurückzuführen.


Am Ende überträgt sich das Problem auch auf die Nationalmannschaft. Dort muss Jogi Löw dann irgendwann eine folgenschwere Entscheidung treffen. Aber das gilt auch für Manuel Neuer. Er könnte ohne Spielpraxis bei einer WM antreten, seinen Ruf und sein Standing verspielen. Aber noch viel schlimmer wäre es, wenn er unter diesen harten Wettkampfbedingungen tatsächlich eine erneute Verletzung und tatsächlich das Karriere-Aus risikiert.
Sehr wahrscheinlich würde im Fall der Fälle wohl terStegen die deutsche No.1 werden. Ulreich dann aber nicht mindestens als No.3 mit zur Weltmeisterschaft zu nehmen, empfinde ich schon als fahrlässig. Nicht nur, dass er sich im Verein als zuverlässige Vertretung bewiesen hat: er hat auch mit Hummels, Boateng und Kimmich vor sich die komplette Saison gespielt und trainiert. Die Verteidiger wären also optimal auf diesen Torhüter eingespielt. Das hat nichts mit einem eingebildeten Bayern-Bonus zu tun, sondern ist eine Tatsache, ein unumstößlicher Fakt.


Bilder: FC Bayern München

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.