#WM2018: Ist das Deutschlands Weg bei der Weltmeisterschaft?

german-flag-640x381Wenn am 14. Juni 2018 um 17.00 Uhr der Anpfiff erfolgt, liegen Wochen und Monate von Vorfreude hinter einem Fussball-Fan. Was für Festwochen, wenn täglich bis zu drei Spiele stattfinden, von denen man am liebsten kein einziges verpassen möchte.


Um mir die Vorfreude zu verderben, hat die Nationalmannschaft wirklich alles gegeben. Neben der miserablen Leistung in den Vorbereitungsspielen droht uns auch noch das Pulverfass um die Erdogan-Geschichte, die letztendlich die Stimmung völlig kippen lassen könnte.
Umso schwieriger ist es, den Weg der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland abschätzen zu können.

  • Pflichtsieg gegen Mexico, weil sonst die Luft brennt.
  • Traditionelle Schwierigkeiten im 2. Spiel gegen Schweden
  • Gruppensieg gegen Südkorea

  • Ein knapper Sieg im Achtelfinale gegen die Schweiz
  • Ein Sieg nach Verlängerung im Viertelfinale gegen Kolumbien
  • Volle Hosen gegen Spanien im Halbfinale
  • Und eine unmotivierte Niederlage gegen Frankreich im Spiel um Platz 3

Würde man allerdings nur die bisherigen Spiele berücksichtigen, könnten die Nationalspieler am 28. Juni ihren Urlaub buchen, nachdem sie ihren Rausch vom Frusttrinken ausgeschlafen haben.
Einig könnte man sich vielleicht darüber werden, dass Brasilien derzeit als heißester Kandidat für den Finalsieg gelten könnte. Für die Brasilianer wäre es nach der Katastrophe bei der letzten WM im eigenen Land sicherlich Balsam auf einer geschundenen Fan-Seele. Aber hey, die haben schon tolle Strände günstige Brust-OP´s, man kann nicht alles haben: der Pokal fühlte sich doch wohl in Deutschland und ich hätte absolut nichts dagegen, wenn seine Aufenthaltsgenehmigung noch um vier weitere Jahre verlängert werden würde….


Advertisements

3 responses to “#WM2018: Ist das Deutschlands Weg bei der Weltmeisterschaft?”

  1. Leselöwe says :

    Der Weltpokal in Deutschland. Ich glaube nicht wirklich daran. Das tat ich allerdings vor vier Jahren auch nicht und siehe da. Er kam dann schließlich doch. Ich sehe viele Punkte ähnlich. Die Geschichte um Özil und Gündogan wird weiterhin wie ein Damoklesschwert über der Nationalmannschaft hängen. Bei Misserfolg kann diese Geschichte richtig übel werden. Besonders bedauerlich, dass der DFB es versäumt hat, den beiden Jungs zu erzählen, wie mit einem Krisenmanagement umzugehen ist. das liegt wahrscheinlich daran, dass der DFB es selbst nicht weiß.
    Lustige Notiz am Rande: wenn Journalisten ausgesucht werden für eine Pressekonferenz, dann hat das sicherlich schon Erdogansche Züge. Kein Wunder also, dass man beim DFB mit der Aktion wohl gar nicht so viel Stress hatte.
    Ich glaube, dass es gegen Mexiko schon problematisch werden wird. Auch Schweden ist nicht einfach zu spielen. Gegen Südkorea geht es dann vermutlich schon um alles. Viertelfinale könnte Endstation werden, es würde mich zumindest nicht wundern. Aber vielleicht kommt es ja doch alles ganz anders.

    • Autor says :

      Sollte das Team wirklich auf dem Level der Testspiele sein, dann dürfte es wirklich sehr schnell vorbei sein.

  2. Kerstin B. says :

    Bisher kam Jogi mit seinen Jungs immer mindestens ins Halbfinale. Deutschland ist eine Turniermannschaft und das werden wir dieses Mal auch wieder zeigen. Ob es dann tatsächlich bis zum Titel reicht? Da können Kleinigkeiten eine entscheidende Rolle spielen. In den Vorbereitungsspielen sind wir mal wieder sehr unmotiviert aufgetreten. Das wird im Turnier nicht passieren. Wir haben eine technisch sehr starke Mannschaft, nur müssen wir auch als Mannschaft auftreten. Nur dann wird’s was mit der Mission Titelverteidigung.

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.