Verkehrte Welt: Lewandowski fordert…? | #FCBayern #MiaSanMia

Laut verschiedener Medienberichten forderte Robert Lewandowski ein Treffen mit den Bayern-Bossen. Dabei wollte der Pole angeblich wissen, ob der Verein wirklich noch hinter ihm stehe und ihn unterstützten würde.

Was ist das denn für eine verkehrte Welt?

Blicken wir doch mal kurz zurück. Robert Lewandowski sah sich selbst auf einer Stufe mit Ronaldo und ging auch offenbar davon aus, dass er nach dieser Saison im Trikot der Königlichen aufläuft, oder zumindest von einem anderen Top-Verein ein königliches Gehalt beziehen wird.
Verwirklichen sollte das ein Top-Berater, der extra für einige Monate verpflichtet wurde und auch gleich öffentlich mitteilte, Lewandowski wolle wechseln und er würde – ganz diplomatisch – auch für einen Ersatz sorgen.

Es folgte die kritikwürdige Leistung im Champions League Halbfinale gegen Real Madrid. Fans überschritten in der Wut sicherlich auch die Grenze der möglichen Kritik, aber der Stürmer wirkte auch tatsächlich lustlos und verärgerte damit die Anhänger.
Mit der Nationalmannschaft schied Lewandowski bei der WM 2018 frühzeitig aus und ging mit null Toren ebenfalls unter. Nicht einmal ein kleiner Abstauber, das sogenannte Ehrentor, war möglich. Nicht allein die Schuld von Lewandowski. Aber mit dem Selbstverständnis der Beste zu sein, sollte vielleicht wenigstens mal eine Einzelleistung mit einem erfolgreichen Abschluss möglich sein.

Vertraglich gesehen hat der FC Bayern München die Fäden in der Hand. Der Verein hätte es gar nicht nötig, sich auf irgendein Spielchen einzulassen. Sie könnten den Wechselgedanken des Spielers wegwischen, ihn bei entsprechenden Fehlverhalten sanktionieren und die Fussballwelt würde mit großen Augen staunen, dass die Bayern nicht mit sich spaßen lassen.

Und genau dieser Spieler soll nun in der Position sein, irgendwelche Forderungen zu stellen? Wäre sein Plan aufgegangen, hätte er versucht sich in diesem Sommer von den Bayern «weg zu motzen». Wahrscheinlich ist es am ehesten der Verein, der nun bei klaren Verhältnissen die Forderung nach Leistung und Loyalität stellen darf.

Ohne Frage ist Lewandowski ein Top-Spieler und kann wieder eine wichtige Rolle für den FC Bayern spielen. Seine Leistung soll das gar nicht schmälern. Aber man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen.

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.