FC Bayern: werden am Samstag noch 11 Spieler da sein?

91 minute kolumne fussball.gifDie diesjährige Transferpolitik ist wohl die umstrittenste, die ich jemals beim FC Bayern München so miterlebt habe. Und selbst wenn ich mich immer wieder dazu zwinge, daran zu glauben, dass die schon wissen was sie tun, überwiegen doch die Zweifel.

Ist es richtig, dass man auf die eigene Jugend setzen möchte? Ja, natürlich ist es das. Aber die muss sich erst einmal in irgendeiner Form dorthin entwickeln können. Niemand kann erwarten, dass seit einigen Monaten junge Talente eingekauft werden und spätestens zur Rückrunde auf einmal ein neuer Bastian Schweinsteiger auf dem Platz steht und die Mannschaft verstärkt.

Kingsley Coman ist bereits nach dem ersten Spieltag in der Bundesliga wieder verletzt. Es sind ja nur drei Monate, so die Aussagen seitens des Vereins. Vielleicht schauen wir mal auf dem Kalender und stellen fest, dass er in der Hinrunde wahrscheinlich nicht wieder bei 100% sein wird. Und da sind Komplikationen noch nicht einmal eingeschlossen.

Sebastian Rudy war die ideale Alternative zu Javier Martinez, der nun auch nicht unbedingt als verletzungsfreie Maschine gilt. Besonders nach dem Verkauf von Arturo Vidal wohl der einzige etatmäßige Sechser, der zudem schon in der Nationalmannschaft zeigte, dass bei entsprechender Förderung einiges leisten kann.
Verkauft.

Ein Ersatz für den stagnierenden David Alaba? War mit Juan Bernat bis heute Mittag noch im Verein, er durfte aber für lächerliche 14 Millionen Euro (nicht offiziell) zu PSG wechseln.
Ob Boateng eventuell noch folgen wird und wir dann mit nur 2 Innenverteidigern (plus einem Nachwuchstalent) in die Saison gehen? Häufigste Antwort: …Martinez kann das ja auch spielen.
Schade, dass der bei all seiner Klasse sich aber auch nicht zweiteilen kann, oder?

Uli Hoeneß sprach davon, dass der Verein sparen wolle um in der nächsten Saison, wenn nötig, richtig angreifen zu können.
Wo ist denn da das prall gefüllte Festgeldkonto plötzlich hin? Man bekommt langsam Angst, dass die Sitzschalen in der Arena und die Umbauten doch alle teurer gewesen sein könnten, als zuvor gedacht.
Zumal man vorher auch immer davon sprach, hohe Ablösesummen müsse man entweder sofort wieder investieren, oder versteuern.

Mir wäre es lieber, Uli Hoeneß würde sich mehr um solche Themen kümmern, anstatt in den Medien dem Bundestrainer zu empfehlen, er solle nicht „…den tollen Hecht…“ spielen.
Einen Rat, den er auch gern selbst befolgen könnte: trotzdem er für seine Tat gebüßt hat, steht ihm die Rolle des oberen Moralapostels in der Nation einfach nicht mehr zu.

Bis zum Ende der Transferperiode schwingt als Fan des FC Bayern München so langsam die Angst mit und man fragt sich, ob wir denn gegen den VFB Stuttgarte am Samstag auch wirklich noch 11 Spieler auf dem Platz stehen haben werden. Und wenn ja, näht man denen dann die Preisschilder aufs Trikot, damit Interessenten schon mal für einen Transfer in der Winterpause sparen können?

 

Advertisements

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.