Augsburg – Hertha – Ajax: Der „AHA-Effekt“ beim FC Bayern München

FC Bayern Krise.jpgNachdem der FC Bayern München gegen Augsburg nur ein Unentschieden erreichen konnte, sprach man von einem Ausrutscher.
Nachdem man gegen Hertha verlor, musste man kurz schlucken und alle waren sich sicher, jetzt würden die Bayern aber zurückschlagen.
Nachdem man nun gegen Ajax, eine gefühlte U21-Mannschaft, wieder nur ein Unentschieden mitnehmen konnte, kann man wohl von einem „AHA“-Effekt sprechen.

Augsburg, Hertha, Ajax. Der FC Bayern München muss der Wahrheit ins Auge blicken: das war kein Ausrutscher!

Ich hatte schon nach dem Spiel gegen Hertha davor gewarnt (hier nachzulesen), die Zeichen nicht zu sehr auf die leichte Schulter zu nehmen. Natürlich kann man mal verlieren. Natürlich kann man mal Punkte liegen lassen. Und noch ist ja auch gar nichts verloren. Aber man hat eben auch noch nichts gewonnen.
Entscheidend ist dann auch das „Wie?“. Und hier drängt sich der Eindruck auf, die Gegner des FC Bayern München wissen mittlerweile ganz genau, wie sie den Rekordmeister schlecht aussehen lassen können.

Vielleicht spielt man schon längere Zeit über die eigenen Verhältnisse. Immerhin spricht man im Zusammenhang mit dem FC Bayern immer von einer hohen individuellen Klasse. Aber scheinbar nicht hoch genug, damit der Trainer der Ankündigung mehrere Systeme spielen lassen zu wollen, auch Taten folgen lassen konnte.

Aber um das genau zu analysieren, dafür bekommen die Kovac-Brüder und ihr Team monatlich ein gutes Gehalt überwiesen.

Wie es in den Köpfen der Spieler aussieht, das kann man natürlich erahnen. Am Samstag wartet Borussia Mönchengladbach.
Wenn man gegen die Gladbacher den vierten Ausrutscher in Folge abliefert, folgt eine Länderspielpause. Und was in dieser Zeit alles passieren kann, das hat uns die Vergangenheit schon oft genug gelehrt. Auf einem Bauernhof in Fischeln/ Schwalmtal bindet schon ein Herrchen seinem Schäferhund das Maul zu…

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.