Das wahre Schicksalsspiel findet nicht auf dem Spielfeld statt

Wenn heute Abend um 20.45 Uhr das Spiel zwischen der deutschen Nationalmannschaft und Frankreich angepfiffen wird, dann mag das für den einen oder anderen Fußballfan, vielleicht auch für Jogi Löw und seinem Trainerteam, ein Schicksalsspiel sein.
Der deutsche Fußball ist gefühlt am Allerwertesten und wenn Experten oder Fans die Gründe aufzählen, dann können davon einige zutreffen, oder eben auch nicht. Ich glaube nicht, dass es so einfach benannt werden kann, warum es mit der DFB-Elf nicht mehr klappt.

Wichtiger als das Spielergebnis oder der Zukunft des Bundestrainers ist mir auch etwas ganz anderes.
Fast drei Jahre ist es nun her, wo wir einen langweiligen Kick zwischen den beiden Nationen sahen, der zur völligen Nebensache wurde.
Am 13. November 2015. Im Stade de France. Als gegen 21.20 Uhr zwei furchtbar laute Detonationen zu hören waren und man sich unmittelbar darauf wunderte, warum die gezündete Pyrotechnik im Stadion keine Rauchentwicklung verursachte.
Einige Zeit später wurde es klarer: es war nicht im, sondern vor dem Stade de France. Und es war auch keine Pyrotechnik, sondern der Auftakt zu einer furchtbaren Anschlagsserie, die ganz Europa erschüttern sollte.
Unvorstellbar, dass diese schreckliche Nacht hätte noch mehr Opfer haben können, wenn die Attentäter bis ins Stadion mit 80.000 Zuschauern vorgedrungen wären.

Drei Jahre. Das fühlt sich teilweise noch viel länger an. Und auf der anderen Seite ist diese Nacht in der Erinnerung noch allgegenwärtig.
Auf jeden Fall aber zeigt die Erinnerung auf, dass es ein absoluter Luxus ist, sich über Aufstellungen, Taktik, Personalien, Ergebnisse, Titel und all die anderen Themen im Profifußball, aufregen zu dürfen.
Denn das wahre Schicksalsspiel findet stets außerhalb des grünen Spielfeldes statt. Und dort sagt niemand „….nach dem Spiel ist vor dem Spiel.“. Nein, da erfolgt der Abpfiff nur ein einziges mal.

 

Schlagwörter:, , ,

Dein Kommentar (keine Anmeldung notwendig):

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.