Tag-Archiv | Bayern München

Löw zählt auf Badstuber: Ist das die Verteidigung der EM?

Holger Badstuber Schrecksekunde am Boden gegen VFB Stuttgart

Nach seinen schlimmen und langjährigen Verletzungen hat Holger Badstuber sich – wieder einmal – zurück gekämpft. Nachdem er nun wieder einige Spiele absolvierte und auf hohem Niveau seine Leistung brachte, krönte er sein erneutes Comeback mit einem Champions League Tor gegen Donezk.
Heute, an seinem Geburtstag, gibt es auch vom DFB, respektive von Jogi Löw, weitere gute Nachrichten. “Ich zähle auf Badstuber…”, sind die Worte, die uns schon einmal darüber nachdenken lassen, wie die Verteidigung bei der EM 2016 aussehen könnte.

Ähnlich wie der FC Bayern München muss auch häufig die Nationalmannschaft mit tiefstehenden Mannschaften klarkommen. Und dafür hat auch der Bundestrainer bereits die klassische 3er Kette für sich entdeckt.

Neuer
Boateng – Hummels – Badstuber
Schweinsteiger o. Khedira

Gefallen würde mir auch eine ähnliche Version mit einer 4er Kette, wobei ich mir ein DFB-Debüt von Diego Contento und Sebastian Rode wünschen würde.

Mit Holger Badstuber hätte die Nationalmannschaft sicherlich wieder einen guten Charakter mehr, der in jeder Lebens (spiel) situation weiß, dass es immer weitergeht. Immer noch etwas möglich ist. Man niemals aufgeben sollte.

“Zieht den Bayern die Lederhosen aus…”

“Zieht den Bayern die Lederhosen aus…”. Ein Fan-Gesang, der in der Bundesliga weit verbreitet ist und so einen langen Bart hat, dass die Musiker von ZZ Top vor Neid erblassen würden.
Aber ob den Leuten so wirklich klar ist, was sie da fordern?
Wie dem auch sei. Man muss lobend erwähnen, dass dieser Wunsch alles andere als “homophob” ist…

zieht den bayern die lederhosen aus

Info: Die Grafik darf gern mitgenommen werden.

HSV vs FCB: Kehrtwende oder Grillparty?

HSV gegen FC Bayern Livestream

Seit rund 5 Jahren ist der FC Bayern München gegen den Hamburger SV in Pflichtspielen ungeschlagen.
Wenn es am Samstag um 15.30 Uhr wieder bei Null anfängt, darf diese Serie gern weiter bestehen…

Gut, die Hamburger werden wahrscheinlich ganz andere Wünsche und Hoffnungen haben. Nachdem sie unter der Woche Mirko Slomka gefeuert haben und der “Kicker” sie direkt mal aus der Bundesliga gestrichen hat, soll es nun wieder bergauf gehen.
Das Schicksal des Bundesliga-Dinos in allen Ehren, aber mir persönlich wäre es lieber, wenn sie am Sonntag in Hamburg wieder eine Grillparty veranstalten müssen, um das Ergebnis des Spiels zu verarbeiten.

Ganz so leicht dürfte es für den FC Bayern aber wahrscheinlich nicht werden. Der neue Trainer hatte nun einige Tage Zeit, um das Team heiß zu machen. Joe Zinnbauer wird seinen Spielern vermitteln, dass sie nichts zu verlieren haben, wenn es gegen den Rekordmeister geht.
Die wiederum mussten am Mittwoch in der Champions League gegen den englischen Meister Manchester City ordentlich ackern, um die ersten drei Punkte im internationalen Gewässer einzufahren. Der Last-Minute-Sieg dürfte allerdings auch den Glauben an die eigene Leistungsfähigkeit gestärkt haben. Der FCB hätte allen Grund, mit breiter Brust aufzutreten.
Vielleicht könnten die ersten 15 Minuten im Spiel den großen Ausschlag geben. Trifft der HSV, könnten sie in Euphorie geraten und irgendwann gegen müde werdende Bayern tatsächlich Punkte holen. Startet der FC Bayern erfolgreich, ist es mit dem neuen Schwung durch den Trainerwechsel temporär erst einmal erledigt.

Ein Sieg muss her. Und gleichzeitig schielen wir schon einmal auf Bayer Leverkusen, die 24 Stunden später gegen Wolfsburg spielen werden. Nun wollte ich gerade “die Werkself” schreiben, aber das ist bei dieser Paarung ja nun auch nicht gerade eindeutig, wer dann gemeint ist. Also, Aspirin gegen Golf, da könnte es doch gern einmal zum gepflegten Punkteverlust für Leverkusen kommen.
Beide Teams werden nach dem Fehlstart auf europäischer Fussball-Bühne darauf aus sein, es in der Bundesliga besser zu machen. Das schreit ja förmlich nach einem gepflegten Unentschieden.
Sollte Hannover dann noch ein kleines Willkommens-Geschenk an den Neueinsteiger Paderborn verteilen, könnte der FC Bayern am Sonntagabend endlich die alleinige Tabellenführung übernehmen.

Hätte, wäre, wenn… Aber man muss ja wissen, wen man am Sonntag als eigentlich neutraler Zuschauer die Daumen drücken sollte. Es kann ja nicht schaden, sich schon mal so langsam an der Tabellenspitze einen gemütlichen Platz zu sichern.