Tag-Archiv | Halbfinale

@Twitter: Brasilien bereit. Wir auch!

WM-Aus für Neymar–Problem für Deutschland

neymar wm aus brasilien

Es ist die Szene, die in Brasilien eine Staatstrauer auslöste. Der Superstar, der Göttliche, der… Also Neymar Jr. halt, fällt für die restliche Weltmeisterschaft aus.

Der Sprung des Kolumbianers in den Rücken war offensichtlich ein Schlag zu viel. Der Wirbel von Neymar soll gebrochen sein.

Unabhängig vom schlechten Ausgang für Neymar, sind die Reaktionen von zahlreichen Fans und Medien völlig überzogen. Auf dem Platz wirkte es, wie eine ganz normale Szene, wie sie in der Bundesliga an jedem zweiten Spieltag vorkommt. Zwei Spieler gehen zum Ball, der eine bleibt stehen, der andere springt hoch und trifft ihn im Rücken. Das in der Öffentlichkeit nun ein Terrorakt daraus gemacht wird, ist für mich nicht nachvollziehbar.

Neben Neymar fällt auch Thiago Silva wegen einer Gelbsperre für das Halbfinale gegen Deutschland aus.

Ein Vorteil ergibt sich daraus für Deutschland nicht. Im Gegenteil. Mit diesen beiden Spielern fehlen den Brasilianern die beiden wesentlichen Elemente im bisherigen Spiel. Scolari wird sich einen komplett neuen Matchplan für das Halbfinale ausdenken müssen. Das wiederum erschwert Deutschland die Aufgabe, weil es nur wenig bringt, sich an den bisherigen WM-Spielen zu orientieren.

Zudem kommt noch der mögliche “Jetzt-erst-Recht”-Effekt in der Mannschaft hinzu. Es werden 11 andere Brasilianer auf dem Platz stehen, die nichts dagegen hätten, aus dem Schatten von Neymar zu treten, um als nationaler Fussball-Held in die Sportgeschichte Brasiliens einzugehen.

Wer also nun leichtfertig davon ausgeht, Deutschland hätte das Finale schon sicher, unterschätzt die Situation.

Bundesadler verspeist Hähnchen

Mahlzeit! Unser Bundesadler hatte heute Hähnchen nach französischer Art auf den Speiseplan. Um etwa 19.50 Uhr MEZ war die Mahlzeit beendet und Deutschland stand im Halbfinale!

catsEin gutes Pferd springt immer nur so hoch, wie es muss. So heißt es. Deutschland siegte mit 1:0 Toren. Und sicherlich wären sie auch gern noch ein Stückchen höher gesprungen, aber bei großer Hitze und einem Gegner, der auch irgendwie Fussball spielen kann, völlig in Ordnung.

Zu meinem Unverständnis sehen das in Deutschland scheinbar nicht alle so. Klar, konstruktive Kritik kann man immer anbringen. Vielleicht nicht unbedingt 60 Sekunden nach Abpfiff eines erfolgreichen Viertelfinal-Spiels, aber zum späteren Zeitpunkt.
Darum geht es aber gar nicht. Es geht um die Spinner, die mit dem Schlusspfiff im Internet Kommentare schreiben wie: “Nur mit Glück gewonnen.”, “…völlig unverdient!!!” oder “Nächste Runde fliege die eh raus!”. Wohlgemerkt von Landsleuten.
Wie kaputt seid Ihr eigentlich? Egal welche Sportart, egal welche Veranstaltung: natürlich wünsche ich den deutschen Sportlern immer das Beste.
Wenn man das nicht kann, sollte man sich wenigstens neutral verhalten und nicht auch noch ausdrücklich etwas negatives wünschen. Das hat auch etwas mit Respekt und Anstand zu tun.
Wenn selbst das nicht möglich ist, verbrennt Euren Ausweis, packt Eure Sachen und wandert aus. Da kann der Zentralrat der Empörten gern wieder interpretieren was er möchte, hier geht es um Sport – nicht um Politik.