Tag-Archiv | USA

Über den (Un)Sinn einer US-Tour des FC Bayern

us tour fc bayernDie Promotion-Tour des FC Bayern München ist nicht unumstritten. Vor allem Anhänger anderer Vereine verstehen nicht, warum “…der Sammer erst wegen der WM und dem frühen Bundesligastart jammert, aber jetzt so eine Werbetour veranstaltet wird…”.

Aus der sportlichen Sicht ist eine solche Reise wohl tatsächlich vollkommener Unsinn. Die Zeit hätte man sicherlich besser für eine intensive Vorbereitung genutzt.
Fussball ist aber schon lange nicht mehr “nur Sport”. Um im Profigeschäft bestehen zu können, muss vernünftig gewirtschaftet werden. Von irgendwo muss das Geld kommen, um den Sport überhaupt finanzieren zu können.
Der alte Spruch “ohne Moos nichts los” gilt für alle Vereine, das hat der FC Bayern nicht exklusiv.
Egal ob die Vereine nun bereits an der Börse sind oder einen finanzstarken Sponsoren haben, ohne Abstriche geht es nicht.
Manchmal muss man mit dem neusten Model von Mercedes Spritztouren drehen, Trikots mit Unterschriften verteilen, Sponsorenspiele bestreiten oder Werbeclips drehen. Das alles kostet immer Zeit und Mühe, gehört aber, ich wiederhole mich, dazu.

Zudem muss man dem FC Bayern zugestehen, dass diese Promotion-Tour keine alleinige Ego-Tour ist. Wenn heute Nacht um etwa 2 Uhr unserer Zeit das Testspiel gegen CF Guadalajara angepfiffen wird (live auf ran.de), dann geschieht das auch im Dienste der Bundesliga.
Die Auslandvermarktung, besonders die Übertragungsrechte, haben noch sehr viel Potential und der FC Bayern profitiert davon nur anteilsmäßig, genau wie jeder andere Verein auch. Nur das der FC Bayern aktuell mit seiner US-Tour eine zusätzliche Belastung und ein hohes sportliches Risiko in Kauf nimmt.

Sicherlich erwarten sie dafür keine Blumen oder Präsentkörbe. Aber man kann es zumindest berücksichtigen, bevor man kritisiert.

USA vs Deutschland: Meine Aufstellung

In den ersten beiden Spielen der deutschen Nationalmannschaft habe ich mich ganz bewusst zurückgehalten, irgendwelche Wünsche in Bezug der Aufstellung zu haben. Hauptsächlich deswegen, weil es dann sowieso anders kommt. Aber was soll die Zurückhaltung? Hier kommt sie, meine Aufstellung für das letzte Gruppenspiel gegen die USA:

Neuer
Boateng – Mertesacker – Hummels
Lahm – Schweinsteiger – Khedira
Kroos
Schürrle – Müller – Podolski

Soweit die Grundformation. Wenn die deutsche Nationalmannschaft unter Druck gerät, sollte die Formation wie folgt aussehen:

Neuer
Lahm – Boateng – Mertesacker – Hummels – Khedira
Schweinsteiger – Kroos 
Schürrle – Podolski
Müller

Wenn Deutschland selbst eine Offensive startet, wäre es folgende Formation:

Neuer
Boateng – Mertesacker – Hummels
Lahm        –           Khedira
Schweinsteiger
Schürrle             Kroos                      Podolski
Müller

Mögliche Auswechslungen:
◄ Khedira    ► Höwedes
◄ Schürrle   ► Klose
◄ Podolski   ► Götze

Eure Wünsche für die Aufstellung könnt Ihr gern in den Kommentaren hinterlassen!

Natürlich dürfte die oben aufgeführte Aufstellung sehr unrealistisch sein. Allein die Tatsache, dass Jogi Löw ganz bestimmt nicht während des laufenden Turniers so drastische Veränderungen in der taktischen Formation (4er Kette > 3er Kette) vornehmen wird, spricht absolut dagegen.

USA & England im Achtelfinale

Ich glaube nur Spieler von Schalke04 können nachvollziehen, was die Nationalmannschaft von Slowenien heute fühlt.

England schlägt Slowenien 1:0, die USA schießt in der letzten Minute alles über den Haufen und gewinnt gegen Algerien 1:0.

USA und England im Achtelfinale. Was das heißt…!? Sollte Deutschland heute gegen Ghana gewinnen, heißt der Gegner im Achtelfinale sehr wahrscheinlich England!

Mehmet Scholl, für die ARD als TV-Experte im Einsatz: “Ich habe keine Angst vor England! Aber lasst uns erst einmal Ghana schlagen.”
England-Trainer Capello: “Wir haben uns freigespielt im Kopf. Wir haben jetzt keinen Druck mehr.”

Die USA haben den Gruppensieg auf jeden Fall moralisch verdient, das habe ich bereits an anderer Stelle geschrieben. Auch heute wurde erst ein Tor aufgrund einer falschen Abseits-Entscheidung nicht gegeben und dann soll es da auch noch eine Tätlichkeit der Algerier gegeben haben, die keine Folgen hatte…

Wie dem auch sei, Glückwunsch an die USA und natürlich an England!