Tag-Archiv | WM

Handball: Unqualifiziertes Deutschland fährt für qualifizierte Australier zur WM

Handball weltmeisterschaft deutschland australien

Handball gehört nicht zu den Sportarten, die ich regelmäßig verfolge. Ich bin also weit entfernt davon, eine Meinung zum sportlichen Geschehen äußern zu können.
Man muss allerdings kein großer Insider sein, um nach diesen Bericht auf Spiegel-Online (siehe auch Grafik links/oben) eine Mischung aus Fremdscham und dicken Hals zu bekommen.

Die IHF (wer genauso wenig Ahnung von Handball hat: so etwas wie die FIFA, nur für Handspieler) hat mal kurzerhand Australien von der Weltmeisterschaft ausgeschlossen und Deutschland eine Freikarte gegeben.

Australien muss sich im Kontinentalverband Ozeanien qualifizieren. Dort gibt es mit Neuseeland nur einen einzigen Gegner. Die australischen Nationalspieler sind durch die Bank alles Amateure, sie arbeiten in ihren Berufen und mussten sich das Geld für diese Playoff-Reise selbst ansparen.
Sie setzten sich gegen Neuseeland durch und standen somit als WM-Teilnehmer fest. Anders als Deutschland, die sich in Europa nicht für die Weltmeisterschaft qualifizieren konnten.
Spontan entscheiden die Funktionäre, diese mangelnde Entwicklung im Kontinentalverband Ozeanien nicht länger zu tolerieren und Australien, trotz Qualifizierung (!!), von dem Turnier auszuschließen. Stattdessen schob man die oben angesprochene Freikarte, auf neudeutsch Wildcard der deutschen Nationalmannschaft zu.
Offiziell schweigt man sich da offensichtlich aus. Aber klar ist auch, dass die IHF es deswegen macht, weil man in Deutschland u.a. mit TV-Geldern einfach mehr Umsatz machen kann.

Das ist eine riesengroße Schweinerei! Selbstverständlich kann man am Modus der Qualifikation etwas ändern. Aber das hätte man sich schlichtweg vorher überlegen müssen. So wie es nun abgelaufen ist, ist es eine sportliche Katastrophe und der Sport sollte sich für diese Entscheidung schämen!

Ich bin grundsätzlich für die deutschen Mannschaften oder Sportler, selbst wenn ich mich in der Sportart nicht auskenne. Das gleiche gilt, nebenbei bemerkt, auch für deutsche Fussball-Vereine in internationalen Spielen.
Aber hier kann ich kein Glück wünschen oder die Daumen drücken. Es fühlt sich einfach nur falsch an.
 

RTL2–Mit uns ist die WM chaotischer!

Deutschland verliert gegen Frankreich. Jogis Jungs sind weiter. Ein bisschen husten, stammeln und warum hat sie eigentlich die Natalie auf dem Ohr?
Mit RTL2 wäre die Weltmeisterschaft nicht so aalglatt, wie die FIFA sie gern hat (…hätte).

Khedira gefährdet Deutschlands Erfolg

In den beiden Gruppenspielen gegen Portugal und Ghana stand Sami Khedira in der Startelf der deutschen Nationalmannschaft. In beiden Spielen sprachen die Statistiken eine eindeutige Sprache. Khedira verlor viel zu viele Zweikämpfe, seine Pässe kamen nicht an und seine offensiven Vorstöße werden allgemein als planloses rumrennen bezeichnet.
Gleichzeitig fiel auf, dass Mr.Zuverlässig Philipp Lahm enorme Probleme hatte. Eventuell ein Nebeneffekt der schlechten Khedira-Leistungen, die den Kapitän überforderten.

Bastian SchweinsteigerWährend Khedira also auf dem Platz eine schlechte Leistung zeigte, schwieg sein Konkurrent Bastian Schweinsteiger gegenüber der Presse und sorgte eher neben den Platz für gute Stimmung.
Er postete in sozialen Netzwerken Bilder vom Zeugwart und hob mit seinen Worten die Stimmung beim Team-hinter-dem-Team.

Gegen die USA stand dann Bastian Schweinsteiger in der Startelf. Das Mittelfeld war kontrollierter, dominanter. Es war kein Feuerwerk, noch nicht alles perfekt im deutschen Spiel – aber das Mittelfeld, allen voran der Dirigent Schweinsteiger, überzeugte.

Ungewöhnlich, dass in so einer Situation ein Ersatzspieler, der nicht zum Einsatz kam, vor die Kameras tritt und das Spiel seiner Kollegen kritisiert!
Die Mannschaft habe zu langsam gespielt. Er wäre im guten Kontakt zu Jogi Löw, es wäre abgesprochen gewesen und er wäre jetzt bereit für das Achtelfinale.
Khediras Forderung, im Achtelfinale gefälligst wieder zu spielen, ist aufgrund seiner miserablen Leistung eine Frechheit! Khedira überschätzt sich nicht nur maßlos, er gefährdet auch den Erfolg der deutschen Nationalmannschaft, nur um sein eigenes Ego zu befriedigen!
Man kann nur hoffen, dass Jogi Löw sich von solchen Ego-Touren nicht beeinflussen lässt und ausschließlich die aktuelle Leistung bewertet.